Tierheim am Arboretum

Tierschutzverein Bad Soden / Sulzbach a. Ts. und Umgebung e.V.

Aktuelles aus dem Tierheim

Newsletter

Wenn Sie per Post Neuigkeiten über das Tierheim erfahren möchten, dann melden Sie sich doch für unseren Newsletter an. Einfach Namen und Adresse per E-Mail an unsere Schriftführerin chrissie.frank(at)web.de senden.

Oktober 2018
Spielzeug verkauft und Einnahmen gespendet
Ria und Sophie haben Spielsachen verkauft und so  43,20 Euro für kranke Tiere gesammelt.


September 2018
Neues aus dem Tierheim

Liebe Mitglieder, liebe Tierfreunde,
heute möchten wir Sie wieder mit aktuellen Nachrichten aus „Ihrem“ Tierheim versorgen.

Dringend: Neues Zuhause für Kater mit Diabetes gesucht
Beim 13-jährigen Kater Gino wurde im Juni Diabetes festgestellt. D.h. er braucht morgens und abends eine Insulinspritze. Seine Besitzerin kam damit leider nicht zurecht und hat Gino deshalb schweren Herzens abgegeben. Nun suchen wir dringend Menschen, die Gino bei sich aufnehmen. Idealerweise wären dies Katzenliebhaber mit Erfahrung mit Diabetes-Katzen. Aber wir würden natürlich auch „Neulingen“ eine gründliche Einweisung geben. Im Tierheim haben sich die Blutzuckerwerte von Gino schon verbessert. Er ist ein sehr lieber, zutraulicher Kater, der Streicheleinheiten genießt. Menschen, die er mag, gibt er auch sehr gerne und oft „Köpfchen“. Wer gibt Gino eine Chance?

Malta ist ein wahrer Rohdiamant
Malta wurde von einem jungen Paar aus dem Ausland importiert. Sie kamen aber nicht mit der Ängstlichkeit der Hündin zurecht und brachten sie 2015 ins Tierheim. Malta ist Fremden gegenüber erst einmal skeptisch, das macht ihre Vermittlung schwierig. Aber Malta hat schon viel gelernt und unternimmt gerne lange Spaziergänge. Sie ist eine wunderbare Hündin, die einfach Zeit braucht, sich an neue Menschen und Situationen zu gewöhnen. Sie braucht keine anderen Hündinnen, orientiert sich aber an  Rüden. Wir suchen nun hundeerfahrene Menschen, die sie liebevoll unterstützen und die einen zweiten Hund zu ihrem souveränen Rüden suchen.

Aktueller Stand: Neues Hundehaus
Es enttäuscht uns natürlich, dass der Bau des neuen Hundehauses deutlich länger dauert als geplant. Aber wir mussten an einigen Stellen nachbessern, zum Beispiel beim Thema Helligkeit durch den Einbau von Lichtkuppeln und auch nicht eingeplante Schallreduktionsmaßnahmen waren notwendig. Auch die generelle Situation am Bau, also die Tatsache, dass Handwerker extrem ausgebucht sind und die Preise steigen, hat uns zu schaffen gemacht. Aber nun sind wir wirklich auf der Zielgeraden und wollen bald mit den Hunden ins neue Hundehaus einziehen.

Neue Tierheimleiterin: Petra Rasch
Frau Rasch ist zwar unsere neue Tierheimleiterin, aber alle, die regelmäßig im Tierheim sind, wissen, dass sie nicht neu im Tierheim ist. Schon seit vielen Jahren betreut Frau Rasch liebevoll unsere Hunde und Katzen. Seit April ist sie offiziell Tierheimleiterin. Nun trägt sie hauptamtlich die Verantwortung für den täglichen Tierheimbetrieb, die Futterbestellungen etc. etc. Dabei arbeitet sie sehr eng mit unserer Tierwartin Gitte Willeke zusammen, die für die Tiervermittlung verantwortlich ist.

Erfolgreiche Jugendarbeit
Seit September 2017 organisieren unsere Tierwartin Gitte Willeke und die Mitglieder Erwin Rieck, Lara Wolff und Katja Schuster ehrenamtlich Jugendprojekte. Circa einmal im Quartal werden Kinder und Jugendliche unter einem ganz bestimmten Motto ins Tierheim eingeladen. Zum Beispiel „Das kleine Hunde 1x1“ oder „Die Welt der Honigbiene“. Mit den Veranstaltungen wollen wir junge Menschen für das Thema Tierschutz sensibilisieren. Deshalb ist auch immer eine Besichtigung des Tierheims Teil des Programms. In den bisher sechs Veranstaltungen haben über 60 Kinder viel Wissenswertes erfahren.

Ihre Spenden helfen den Tieren!
Liebe Tierfreunde, durch Zuschüsse der Gemeinden werden zurzeit nur ca. 15% unserer laufenden Kosten abgedeckt. Jedes Jahr sind wir auf die Spenden von tierlieben Menschen angewiesen, um den Tierheimbetrieb am Laufen zu halten. Bitte helfen Sie uns auch weiterhin, unsere Tiere so gut wie möglich zu versorgen. Jeder Euro hilft! Vielen lieben Dank!
Spendenkonto:
Frankfurter Volksbank
IBAN DE95 5019 0000 0000 1638 05

Herzliche Grüße aus dem Tierheim,
der Vorstand

September 2018
1000 Euro Spende anlässlich des runden Geburtstags von Herrn Bierwerth

Unser langjähriger Unterstützer Reinhold Bierwerth hat einen runden Geburtstag gefeiert und seine Gäste zum „Spenden statt Schenken“ ermuntert. So kamen 1000 Euro fürs Tierheim zusammen. Eine stolze Summe, für die wir uns sehr herzlich bedanken. Das Foto zeigt Herrn Bierwerth und seine Lebensgefährtin Barbara Holstein bei der Spendenübergabe im Tierheim.


August 2018
Spende der Back-AG der AES Schule

Am 30. August 2018 überreichte die Back-AG der Albert-Einstein-Schule in Schwalbach, geleitet von Frau Dr. Korbach, eine Spende in Höhe von 130 Euro für unsere Tiere. Die SchülerInnen hatten Cupcakes gebacken und in den Pausen an ihre Mitschüler verkauft. Nach der Spendenübergabe besichtigten die Schüler, geführt von unserer Vorsitzenden Frau Haßler, das Tierheim. Vielen Dank für die Unterstützung.


April 2018
Neues aus dem Tierheim

Liebe Mitglieder, liebe Tierfreunde,
heute möchten wir Sie wieder mit aktuellen Nachrichten aus „Ihrem“ Tierheim versorgen.

In 2017 wurden 177 Tiere aufgenommen

Auf der Mitgliederversammlung am 2. März berichtete unsere Vorsitzende Agnes Haßler, dass wir im letzten Jahr 58 Hunde, 76 Katzen und 43 Kleintiere versorgt haben. Dabei läuft die Katzenvermittlung grundsätzlich recht gut. Im Moment machen uns nur Sandy und Mandy, zwei etwas beleibtere Katzenschwestern, ein bisschen Sorgen. Die beiden sind lieb, relativ ruhig und – nun ja – fressen gerne. Das sieht man ihnen an. Im Moment können wir sie nicht auf Diät setzen, ohne die Ernährung der anderen Katzen einzuschränken. In ihrem neuen Zuhause, bei zielgerichteter Ernährung, würden die beiden sicher schnell in Form kommen.

Neues Hundehaus wird hoffentlich im 2. Quartal eröffnet

Leider hat sich der Bau unseres neuen Hundehauses etwas in die Länge gezogen. Nun planen wir aber, unsere Hunde im zweiten Quartal in ihr neues Heim umzuziehen. Im Moment erfolgen Feinarbeiten und die Futterküche muss noch eingebaut werden. Wir sind sehr dankbar für die große finanzielle Unterstützung, die wir erfahren haben. So konnte der Verein die gesamten Kosten des Hundehausneubaus selbst tragen, mit Hilfe von Spenden und einer Erbschaft. Nach dem Umzug steht die Planung des Eröffnungsfestes an.

Gnadenhof für Stadttauben eingerichtet

Im August 2017 hat der Verein einen kleinen Gnadenhof für Tauben eingerichtet, der von ehrenamtlichen Helfern betreut wird. Dort werden Stadttauben aufgenommen, die aufgrund von Verletzungen nicht mehr in Freiheit überleben können. Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, dass Stadttauben keine Wildtiere sind, sondern verwahrloste, vom Menschen gezüchtete Tiere, die in der freien Wildbahn nicht gut zurechtkommen. Der Mensch trägt die Verantwortung für diese Tiere, genauso wie für verwilderte Hunde und Katzen.

Neues Gesicht im Vorstand

Wie alle zwei Jahre, standen auf der Mitgliederversammlung im März auch wieder Vorstandswahlen an. Neu in den Vorstand wurde Gitte Willeke als Tierwartin gewählt. Frau Willeke, die mit ihrer Familie ganz in der Nähe des Tierheims in Sulzbach wohnt, arbeitet seit 2013 im Tierheim. Seit letztem Jahr engagiert sie sich ehrenamtlich in der Jugendarbeit und wird den Verein nun auch als Vorstandsmitglied unterstützen. Wir möchten an dieser Stelle unserer ehemaligen Tierwartin Gisela Jordan unseren außerordentlichen Dank für ihren langjährigen Einsatz aussprechen.

Sharky sucht ein neues Zuhause

Alle lieben Sharky! Er ist jung, temperamentvoll und freundlich zu Menschen und Artgenossen. Aber der junge Rüde ist ein sogenannter „Listenhund“, was bedeutet, dass bestimmte gesetzliche Auflagen wie z.B. Sachkundenachweis, Wesenstest und Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses erfüllt werden müssen. Das ist eine kleine Hürde, die aber sicher nicht unüberwindbar ist. Wir suchen nun Hundefreunde mit Erfahrung und Wissen über diese Rasse. Wichtig für Sharky ist auch der Kontakt zu Artgenossen. Er ist lernfreudig und sollte geistig sowie körperlich ausgelastet werden. Bei Interesse melden Sie sich bitte im Tierheim.

Ihre Spenden helfen den Tieren!

Liebe Tierfreunde, durch Zuschüsse der Gemeinden werden zurzeit nur ca. 15% unserer laufenden Kosten abgedeckt. Jedes Jahr sind wir auf die Spenden von tierlieben Menschen angewiesen, um den Tierheimbetrieb am Laufen zu halten. Bitte helfen Sie uns auch weiterhin, unsere Tiere so gut wie möglich zu versorgen. Jeder Euro hilft!
Spendenkonto:
Frankfurter Volksbank
IBAN DE95 5019 0000 0000 1638 05

Herzliche Grüße aus dem Tierheim,
der Vorstand

März 2018
Jährliche Mitgliederversammlung am 2. März 2018

Unsere jährliche Mitgliederversammlung fand am 2. März 2018 statt. Wir haben uns sehr gefreut, 44 Mitglieder zu begrüßen. Bei den Vorstandswahlen wurden die folgenden Personen für eine zweijährige Amtszeit gewählt:

Vorsitzende: Agnes Haßler
Stellvertretender Vorsitzender: Stephan Finkel
Kassenwartin: Brigitte Heinzel
Tierwartin: Gitte Willeke
Schriftführerin: Chrissie Frank

Vielen Dank an Frau Jordan für ihren langjährigen und aufopferungsvollen Einsatz als Tierwartin!

Einen Bericht über die Mitgliederversammlung finden Sie in der Rubrik "Pressemeldungen".

Dezember 2017
Weihnachtsgrüße aus dem Tierheim

Liebe Mitglieder, liebe Tierfreunde,

es ist schon fast zur guten Tradition geworden, Ihnen mit unseren (postalischen) Weihnachtsgrüßen auch unseren Tierheimkalender zu überreichen. Dies ist ein kleines Dankeschön für Ihre großartige Unterstützung, die wir von Ihnen erhalten haben, sei es Ihre aktive Hilfe im Tierheim, Sach- und Tierfutterspenden und vor allen Dingen Ihre finanzielle Unterstützung, ganz besonders für unser neues Hundehaus.

Der Bau des neuen Hundehauses  geht voran, aber unsere Erwartungen, noch in diesem Jahr die Einweihung feiern zu können, haben sich leider nicht erfüllt. Viele Handwerker sind durch den allgemeinen Bauboom  in Verzug geraten. Nun sind wir zuversichtlich, dass wir im Frühjahr die Einweihung mit Ihnen zusammen feiern können. Aber das neue Hundefreilaufgelände mit zwei großen Freiläufen wurde  im Mai fertig gestellt und  ist von unseren Hunden mit großer Begeisterung in Besitz genommen worden.

In diesem Jahr möchten wir Sie ganz besonders auf die notleidenden Tauben hinweisen. Einst waren Tauben das Symbol der Liebe, des Friedens und Überbringer wichtiger Botschaften. Heute leben Hunderttausende von Ihnen im Elend! Wer an einer Kolonie der einstigen  Friedensbringer nicht nur vorbeigeht, sondern sich die Zeit nimmt, das Treiben zu beobachten, erkennt, dass Stadttauben ein oft armseliges Leben führen. Einige Tiere sind durch Unfälle verletzt und auch stark unterernährt! Diese Tauben sind gezwungen, sich von den Abfällen der Straße zu ernähren statt des artgerechten Körnerfutters, das sie seit Generationen als Haustaube gewohnt waren. Durch ausgesetzte Rasse- und Brieftauben, die den langen Rückflug nicht bewältigen können, wachsen die Stadttaubenschwärme stetig an. Die verwilderten ehemaligen Haustiere und deren Nachkommen benötigen dringend die Hilfe des Menschen! Einige Mitglieder unsere Vereins haben sich besonders dieser armseligen Kreaturen angenommen und zusammen mit dem Management des Main-Taunus-Zentrums Maßnahmen ergriffen, um dem Taubenelend Einhalt zu gebieten, wie z.B. durch den Austausch der Eier durch Gipsmodelle und die bevorstehende Einrichtung eines betreuten Taubenhauses, das sowohl Futter als auch Nist- und Schlafplätze bietet. Die Gelege können hier noch effizienter getauscht und die Population nachhaltig besser kontrolliert und reduziert werden. Ein kleiner Gnadenhof für Tauben, die nicht mehr auf der Straße leben können, befindet sich im Aufbau.

Auch auf unser Jugendprojekt möchten wir hinweisen, welches wir in diesem Jahr zum zweiten Mal durchgeführt haben, und das dazu dienen soll, Kinder mit dem Tierschutzgedanken vertraut zu machen. Auch dieses Projekt wird ehrenamtlich durch drei Mitglieder unseres Vereins veranstaltet. Auch dafür sagen wir recht herzlichen Dank!

Erlauben Sie uns, Sie  zum Jahresende  noch einmal um Ihre Spenden für die Tiere zu bitten, damit es weitergehen kann. Öffnen Sie Ihr Herz für die, die niemand mehr wollte und die in unserem Tierheim Zuflucht fanden. Dafür danken wir Ihnen schon im Voraus.

Mit den besten Wünschen für eine schöne Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches, erfolgreiches und vor allen Dingen gesundes  Neues Jahr.

Ihr Vorstand

Juni 2017
Neues aus dem Tierheim

Liebe Mitglieder, liebe Tierfreunde, heute möchten wir Sie wieder mit aktuellen Nachrichten aus dem Tierheim versorgen.

2016 haben wir 182 Tiere aufgenommen

Bei der Mitgliederversammlung am 1. März 2017 berichtete unsere Vorsitzende Agnes Haßler, dass wir im letzten Jahr 89 Katzen, 55 Hunde und 38 Kleintiere aufgenommen haben. Die Vermittlung der Katzen läuft meistens relativ problemlos. In der Regel muss eine liebe, verschmuste Katze nur zwei bis drei Monate im Tierheim warten, bis wir ein neues Heim für sie gefunden haben. Bei den Hunden zeichnet sich ein etwas anderes Bild ab. Hier gibt es Hunde, die wir ganz schnell vermitteln, aber auch Hunde, die länger auf ein neues Zuhause warten, die aufgrund schlechter Erfahrungen oder Vernachlässigung wenig Zutrauen zu Menschen haben. Für sie suchen wir Menschen, die viel Erfahrung und Geduld mitbringen und die Bereitschaft, mit dem Hund zu trainieren. Mika ist zum Beispiel schon seit letztem Jahr bei uns. Mika ist ein lieber, temperamentvoller, agiler 1½-jähriger Bordercollie-Mischlingshund, menschenbezogen, verträglich mit Kindern und seinen Artgenossen und sehr gelehrig. Fremden gegenüber ist er erst einmal etwas zurückhaltend und typisch für seine Rasse, braucht er aktive Menschen, die ihn fordern können.

Hundehausneubau schreitet voran

Nachdem der erste Spatenstich im Dezember 2016 erfolgte, ging es nach der Frostperiode Anfang des Jahres ab Februar mit dem Bau schnell voran. Wir sind sehr zuversichtlich, im Herbst die Einweihung des neuen Hundehauses mit allen Tierfreunden feiern zu können. Wir haben uns sehr gefreut, dass unser Spendenaufruf im März auf so positive Resonanz gestoßen ist und wir viele Spenden für das Hundehaus erhalten haben. Vielen Dank an alle Spender! 

Einweihung der neuen Hundefreiläufe im Mai

Im Zusammenhang mit den Baumaßnahmen für das neue Hundehaus konnten wir ein Nachbargrundstück pachten, um dort zwei neue Hundefreiläufe anzulegen. Dabei mussten wir viele Auflagen der Naturschutzbehörde erfüllen, die viel Geld gekostet haben. Zum Glück konnten wir hier auf die Großspende einer Tierfreundin, die anonym bleiben möchte, zurückgreifen. Nun sind die neuen Freiläufe fertig und beim ersten Erkunden waren unsere Hunde ganz aufgeregt und haben ihren neuen „Spielplatz“ mit großer Begeisterung angenommen. 

Theaterautor Manfred Moll spendet 25.000 Euro

Sehr gefreut haben wir uns über eine weitere großzügige Spende des Sulzbacher Theaterautors Manfred Moll, der 25.000 Euro für das neue Hundehaus überwiesen hat. Als Theaterautor ist Herr Moll außerordentlich erfolgreich. Regelmäßig spendet er die Erlöse seiner Werke an das Tierheim. Vielen Dank!

Taubenprojekt im MTZ

In vielen Bereichen des Einkaufzentrums sind Stadttauben nicht gerne gesehen, speziell im Fast Food Bereich empfinden viele Menschen die Tauben als störend. Das Einkaufszentrum hat seit vielen Jahren konventionelle Mittel zur Taubenabwehr im Einsatz, doch zeigten diese bisher wenig Erfolg. Der Tierschutzverein, insbesondere unser Stellvertretender Vorsitzender Stephan Finkel und dessen Frau, konnte in Zusammenarbeit mit dem Stadttaubenprojekt Frankfurt e.V. (www.stadttaubenprojekt.de) das Management des MTZ von einer tierschutzgerechten Methode der Populationskontrolle überzeugen. Seit Ende 2015 werden die Tauben im MTZ durch den Tierschutzverein gezielt an einem Ort artgerecht gefüttert. Zeitgleich wurde begonnen, regelmäßig die bekannten Nester der Tauben zu kontrollieren und die Eier gegen Gipsattrappen auszutauschen. Auch werden kranke und verletzte Tiere eingefangen und fachgerecht versorgt. In diesem Jahr soll nun auf einem Gebäude des MTZ ein Taubenhaus errichtet werden, wodurch sich die Populationskontrolle noch effizienter gestalten lässt und noch mehr Tauben aus dem Einkaufsbereich ferngehalten werden können.

Ihre Spenden ermöglichen die Versorgung der Tiere!

Liebe Tierfreunde, durch Zuschüsse der Gemeinden werden zurzeit nur ca. 15% unserer laufenden Kosten abgedeckt. Jedes Jahr sind wir auf die Spenden von tierlieben Menschen angewiesen, um den Tierheimbetrieb am Laufen zu halten. Bitte helfen Sie uns auch weiterhin, unsere Tiere so gut wie möglich zu versorgen. Jeder Euro hilft! Spendenkonto: Frankfurter Volksbank, IBAN DE95 5019 0000 0000 1638 05.

Herzliche Grüße aus dem Tierheim,
der Vorstand

März 2017
182 Tiere wurden in 2016 im Tierheim am Arboretum versorgt / Hundehausneubau soll im Herbst fertig werden / Taubenprojekt im MTZ

Am 1. März fand die jährliche Mitgliederversammlung des Tierschutzvereins Bad Soden/Sulzbach statt. Dort erfuhren Mitglieder und Gäste, dass in 2016 im Tierheim 89 Katzen, 55 Hunde und 38 Kleintiere versorgt wurden. Weitere Infos zu unserem Jahresbericht finden Sie in der Rubrik Pressemeldungen.

Dezember 2016
Sulzbacher Kinder- und Jugendparlament besucht Tierheim und spendet 250 Euro

Die letzte Sitzung im Jahr 2016 verbrachten die Sulzbacher Nachwuchspolitiker in unserem Tierheim. Einen Bericht finden Sie hier im Beitrag aus dem Sulzbacher Anzeiger.

6. Dezember 2016
Erster Spatenstich neues Hundehaus 

Weitere Infos finden Sie auf der Seite Hundehausneubau.

Dezember 2016
Weihnachtsspendenbaum vom Fressnapf Eschborn und Dehner Rödelheim zugunsten unseres Tierheims

Wir freuen uns sehr darüber, dass sowohl der lokale Fressnapf-Laden als als Dehner in Rödelheim unser Tierheim für den Weihnachtsspendenbaum ausgewählt haben. Die Wünsche unserer Tiere werden an den Weihnachtsbaum gehängt und Kunden können diese Wünsche dann erfüllen. Vielen Dank!

Dezember 2016
Weihnachtsgrüße aus dem Tierheim

Liebe Mitglieder, liebe Tierfreunde,

ein für uns ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende zu und wir freuen uns sehr, dass wir Ihnen heute viel Positives berichten können. Nahezu 150 Tiere haben wir bereits in diesem Jahr in unserem Tierheim aufgenommen, liebevoll betreut und für fast alle ein schönes Zuhause gefunden. Einige unserer Schützlinge warten allerdings noch auf verständnisvolle, geduldige Menschen. Das sind vor allen Dingen unsere scheuen Hunde und Katzen, die Zeit brauchen, um Vertrauen aufzubauen. Aber wir sind zuversichtlich, dass wir auch für unsere Sorgenkinder ein schönes Zuhause finden werden.

Was unser neues Hundehaus angeht, für das wir so lange gekämpft haben, gibt es sehr gute Nachrichten. Die beteiligten Kommunen haben jetzt die Sperrvermerke aufgehoben, und wir haben inzwischen auch die Zuschüsse  abgerufen, da wir vor wenigen Tagen endlich die Baugenehmigung erhalten haben. Wir werden nun so schnell wie möglich mit dem Bau beginnen. Aber alleine mit den Zuschüssen der Gemeinden können wir das neue Hundehaus nicht finanzieren. Wir sind auch auf die finanzielle Unterstützung unserer Mitglieder und Spender angewiesen. Deshalb werden wir Anfang des kommenden Jahres speziell für das neue Hundehaus einen separaten Spendenaufruf aussenden. 

Wir freuen uns auch sehr, dass es uns gelungen ist, mit dem Wohlwollen der Gemeinde Sulzbach und unserer Tierheimnachbarn, ein neues Freilaufgelände, ca. 1.000 m² groß, für unsere Hunde zu pachten. Sobald die Untere Naturschutzbehörde den Begrünungsplan genehmigt hat, werden wir das neue Gelände einzäunen und bepflanzen. Dies ist dank einer sehr großzügigen Spenderin möglich, die die gesamten Kosten dafür übernehmen wird. Dafür gilt unser außerordentlicher Dank. 

Mit unseren (postalischen) Weihnachtsgrüßen überreichen wir Ihnen auch wieder unseren Tierheimkalender mit wunderschönen Bildern unserer Schützlinge. Wir möchten uns damit für Ihre großartige Unterstützung bedanken, die wir auf so vielfältige Weise von Ihnen erhalten haben. Ohne Ihre Hilfe könnten wir das alles gar nicht schaffen, denn Tiere brauchen Menschen, die sich für sie einsetzen. Es wäre großartig, wenn Sie auch dieses Jahr wieder in der Weihnachtszeit Ihr Herz für unsere Schützlinge öffnen würden und durch eine Spende mit dazu beitragen, dass unser Tierheim existieren kann.

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches, erfolgreiches und vor allen Dingen gesundes Neues Jahr. Ihre

Agnes Haßler, Stephan Finkel, Christine Frank, Brigitte Heinzel, Gisela Jordan