Startseite
Unsere Tiere
Hunde
Katzen
Kleintiere
Andere Hunde/Katzen
Zuhause gefunden
Hundehausneubau
Helfer/Gassigeher
Jugendprojekte
Verletzte Tauben
Aktuelles
Veranstaltungen
Pressemeldungen
Spenden
Mitgliedschaft
Das Tierheim
Der Verein
Nützliche Tipps
Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung
Sitemap


Besucherzähler

Unsere Katzen

Bitte lesen Sie unseren Hinweis zum Thema Gesundheitsrisiko bei Tierheimkatzen am Ende dieser Seite.


Camillo
Kategorie: Fund
Art: Europäisch Kurzhaar
Geschlecht: männlich
Farbe(n): rot-weiß
geb.: ca. 2015
Bemerkungen: Camillo kam als Fundtier zu uns und es war schnell klar, wie schmusig und menschenbezogen er ist. Er hat sich im Tierheim gut eingelebt, begrüßt uns immer freundlich und ist sehr aufgeweckt. Camillo sucht ein neues Zuhause, in dem er nach der Eingewöhnungszeit auch wieder Freigang genießen kann.
 



Dorle
Kategorie: Abgabe
Art: Europäisch Kurzhaar
Geschlecht: weiblich
Farbe(n): weiß-schwarz
geb.: 2016
Bemerkungen: Dorle ist eine liebenswerte aufmerksame Katze, die gerne und lebhaft spielt. Dorle ist taub, aber man merkt es ihr kaum an und sie leidet nicht darunter. Sie ist sehr gesellig und würde sich über einen Spielkameraden im neuen Zuhause (mit abgesichertem Balkon oder abgesicherter Terrasse) freuen. Kein Freigang möglich wegen der Taubheit. (Wohnungskatze)


Luna
Kategorie: Abgabe
Art: Europäisch Kurzhaar-Mix
Geschlecht: weiblich
Farbe(n): schwarz-weiß
geb.: 2015
Bemerkungen: Luna ist ein Katze, die alles hat, was man sich nur wünschen kann. Sie ist freundlich, verschmust, mag Kontakt zu Menschen und hat auch keine Angst mit Kindern zusammen zu sein. Andere Katzen braucht Luna nicht unbedingt. Luna musste der Schwanz abgenommen werden, da sie von einem Auto angefahren wurde. Luna stört das überhaupt nicht und sie hat dadurch auch keine Einschränkungen. Sie möchte nach der Eingewöhnung auch wieder Freigang haben. Luna ist kastriert, geimpft und hat einen Chip und wartet jetzt nur noch auf liebevolle Katzenliebhaber. (Freigänger)

 


Max, Moritz und Mannix
Kategorie: Fund
Art: Europäisch Kurzhaar
Geschlecht: männlich
Farbe: grau getigert
Geb.: April 2018
Drei bezaubernde kleine Kater warten in unserem Tierheim auf ein liebevolles Zuhause. Max, Moritz und Mannix sind neugierig, lebhaft, verspielt und verschmust. Sie rennen miteinander, jagen sich und erklimmen die Kratzbäume schon mit faszinierender Geschwindigkeit, anschließend wird ausgiebig zusammen gekuschelt und geschlummert.


Sandy und Mandy
Kategorie: Abgabe
Art: Europäisch Kurzhaar
Geschlecht:  weiblich
Farbe(n): schwarz-weiß
geb.: 2012
Bemerkungen: Zwei liebenswerte Katzenmädels, die schon seit ihrer Geburt zusammen sind und deshalb auch zusammen bleiben wollen in einem ruhigen Haushalt ohne Kinder. Sandy und Mandy sind gemütliche Zeitgenossen, die Unterhaltung und Zuwendung brauchen, damit sie nicht so viel fressen. Beide sind etwas übergewichtig und sollten in ihrem neuen Zuhause ein bisschen abspecken. Sie sind geimpft, gechipt und haben einen Leukose-Test. (Wohnungskatzen)




Sunny
Kategorie: Abgabe
Art: Europäisch Kurzhaar
Geschlecht: weiblich
Farbe(n): schwarz-weiß
Geb.: 08/14
Bemerkungen: Sunny ist zusammen mit Tilly nach der Trennung ihrer Besitzer zu uns gekommen. Anfangs verunsichert und zurückhaltend, taut sie nun langsam auf und lässt sich streicheln. Man muss Sunny Zeit geben, sich in neuer Umgebung einzugewöhnen, ihr Liebe und Zuneigung schenken und sie wird sicherlich die verschmuste Seite in ihr zeigen. (Freigängerin)

 


Tilly
Kategorie: Abgabe
Art: Europäisch Kurzhaar
Geschlecht: weiblich
Farbe(n): grau-getigert
Geb.: 05/13
Bemerkungen: Tilly kam nach der Trennung ihrer Besitzer zu uns ins Tierheim und hatte einige Schwierigkeiten mit der Eingewöhnung. Langsam wird Tilly aber zutraulicher und beobachtet aufmerksam was um sie herum geschieht. Sie hat bisher mit Sunny zusammen gelebt und kennt Freigang, den sie nach ihrer Eingewöhnung in einem liebevollen Zuhause auch wieder haben sollte.


Wichtige Informationen für Katzeninteressenten - Gesundheitsrisiko von Tierheimkatzen

 

Liebe Tierfreunde,

 

Sie interessieren Sich für eine Katze aus unserem Tierheim? Das freut uns natürlich sehr. Mit dieser Information möchten wir Sie über Gesundheitsrisiken bei Tierheimkatzen informieren. Generell gilt bei allen Katzen, die in Gruppen gehalten werden ein erhöhtes Krankheitsrisiko. Diese Gefahr betrifft Tierheime aber auch Züchter. Es gibt Krankheiten, die Katzen jahrelang in sich tragen können, ohne dass sie ausbrechen und Probleme verursachen. Nicht für alle Infektionskrankheiten gibt es zuverlässige Tests und Impfungen.

 

Für die Katzen in unserem Tierheim gelten im Normalfall die nachfolgend beschriebenen Regeln.

  • Unsere Katzen werden auf folgende Krankheiten getestet: Leukose und FIV (Feline Immunschwäche Virus,“Katzen-Aids“)
  • Unsere Katzen werden gegen folgende Krankheiten geimpft: Katzenschnupfen, Katzenseuche, Leukose und Tollwut
  • Unsere Katzen werden auf folgende Krankheiten NICHT getestet (hauptsächlich, weil es keine verlässlichen Tests gibt): FIP (Feline Infektiöse Peritonitis)

Wenn wir wissen, dass eine Katze eine Krankheit hat, informieren wir Interessenten. Wenn Sie schon eine Katze zuhause haben und nun eine Zweitkatze aus dem Tierheim adoptieren möchten, empfehlen wir Ihnen, sich von Ihrem Tierarzt beraten zu lassen und eventuell sinnvolle Tests oder Impfungen mit ihm abzustimmen.

 

Grundsätzlich gibt es für Katzen aus dem Tierheim keine pauschale Gesundheitsgarantie!

 

Was wir unternehmen, um Infektionskrankheiten zu bekämpfen

Wir setzen alles daran, die Entstehung und Übertragung von Krankheiten durch tierärztliche Betreuung, sinnvolle Zusammenstellung der Katzengruppen und gute Hygiene zu minimieren. Unsere Katzen werden intensiv betreut und Katzen mit Krankheitsanzeichen werden tierärztlich behandelt und nur mit besonderem Verweis vermittelt. Fundkatzen werden erst in unserer Quarantäne untergebracht und nur nach ärztlicher Untersuchung zu den Bestandskatzen gelassen. Die Gruppen werden so zusammengestellt, dass sie nicht zu groß sind und die Katzen sich möglichst gut vertragen, um Bissverletzungen zu vermeiden. Durch folgende Hygienemaßnahmen reduzieren wir das generelle Infektionsrisiko: Die in ausreichender Anzahl vorhandenen Katzenklos werden mindestens 2 x täglich gereinigt, jeden Tag wird der Fußboden gereinigt und desinfiziert, Futter- und Wasserschälchen werden 2 x täglich gereinigt.


 

TopTierschutzverein Bad Soden/Sulzbach a. Ts. und Umgebung e.V.