Startseite
Unsere Tiere
Hundehausneubau
Helfer/Gassigeher
Jugendprojekte
Aktuelles
Veranstaltungen
Pressemeldungen
Spenden
Sponsoren
Mitgliedschaft
Das Tierheim
Der Verein
Nützliche Tipps
Kontakt
Impressum
Sitemap


Besucherzähler

Aktuelles aus dem Tierheim

Newsletter

Wenn Sie per Post Neuigkeiten über das Tierheim erfahren möchten, dann melden Sie sich doch für unseren Newsletter an. Einfach Namen und Adresse per E-Mail an unsere Schriftführerin chrissie.frank(at)web.de senden.


Juni 2017
Neues aus dem Tierheim

Liebe Mitglieder, liebe Tierfreunde, heute möchten wir Sie wieder mit aktuellen Nachrichten aus dem Tierheim versorgen.

2016 haben wir 182 Tiere aufgenommen

Bei der Mitgliederversammlung am 1. März 2017 berichtete unsere Vorsitzende Agnes Haßler, dass wir im letzten Jahr 89 Katzen, 55 Hunde und 38 Kleintiere aufgenommen haben. Die Vermittlung der Katzen läuft meistens relativ problemlos. In der Regel muss eine liebe, verschmuste Katze nur zwei bis drei Monate im Tierheim warten, bis wir ein neues Heim für sie gefunden haben. Bei den Hunden zeichnet sich ein etwas anderes Bild ab. Hier gibt es Hunde, die wir ganz schnell vermitteln, aber auch Hunde, die länger auf ein neues Zuhause warten, die aufgrund schlechter Erfahrungen oder Vernachlässigung wenig Zutrauen zu Menschen haben. Für sie suchen wir Menschen, die viel Erfahrung und Geduld mitbringen und die Bereitschaft, mit dem Hund zu trainieren. Mika ist zum Beispiel schon seit letztem Jahr bei uns. Mika ist ein lieber, temperamentvoller, agiler 1½-jähriger Bordercollie-Mischlingshund, menschenbezogen, verträglich mit Kindern und seinen Artgenossen und sehr gelehrig. Fremden gegenüber ist er erst einmal etwas zurückhaltend und typisch für seine Rasse, braucht er aktive Menschen, die ihn fordern können.

Hundehausneubau schreitet voran

Nachdem der erste Spatenstich im Dezember 2016 erfolgte, ging es nach der Frostperiode Anfang des Jahres ab Februar mit dem Bau schnell voran. Wir sind sehr zuversichtlich, im Herbst die Einweihung des neuen Hundehauses mit allen Tierfreunden feiern zu können. Wir haben uns sehr gefreut, dass unser Spendenaufruf im März auf so positive Resonanz gestoßen ist und wir viele Spenden für das Hundehaus erhalten haben. Vielen Dank an alle Spender! 

Einweihung der neuen Hundefreiläufe im Mai

Im Zusammenhang mit den Baumaßnahmen für das neue Hundehaus konnten wir ein Nachbargrundstück pachten, um dort zwei neue Hundefreiläufe anzulegen. Dabei mussten wir viele Auflagen der Naturschutzbehörde erfüllen, die viel Geld gekostet haben. Zum Glück konnten wir hier auf die Großspende einer Tierfreundin, die anonym bleiben möchte, zurückgreifen. Nun sind die neuen Freiläufe fertig und beim ersten Erkunden waren unsere Hunde ganz aufgeregt und haben ihren neuen „Spielplatz“ mit großer Begeisterung angenommen. 

Theaterautor Manfred Moll spendet 25.000 Euro

Sehr gefreut haben wir uns über eine weitere großzügige Spende des Sulzbacher Theaterautors Manfred Moll, der 25.000 Euro für das neue Hundehaus überwiesen hat. Als Theaterautor ist Herr Moll außerordentlich erfolgreich. Regelmäßig spendet er die Erlöse seiner Werke an das Tierheim. Vielen Dank!

Taubenprojekt im MTZ

In vielen Bereichen des Einkaufzentrums sind Stadttauben nicht gerne gesehen, speziell im Fast Food Bereich empfinden viele Menschen die Tauben als störend. Das Einkaufszentrum hat seit vielen Jahren konventionelle Mittel zur Taubenabwehr im Einsatz, doch zeigten diese bisher wenig Erfolg. Der Tierschutzverein, insbesondere unser Stellvertretender Vorsitzender Stephan Finkel und dessen Frau, konnte in Zusammenarbeit mit dem Stadttaubenprojekt Frankfurt e.V. (www.stadttaubenprojekt.de) das Management des MTZ von einer tierschutzgerechten Methode der Populationskontrolle überzeugen. Seit Ende 2015 werden die Tauben im MTZ durch den Tierschutzverein gezielt an einem Ort artgerecht gefüttert. Zeitgleich wurde begonnen, regelmäßig die bekannten Nester der Tauben zu kontrollieren und die Eier gegen Gipsattrappen auszutauschen. Auch werden kranke und verletzte Tiere eingefangen und fachgerecht versorgt. In diesem Jahr soll nun auf einem Gebäude des MTZ ein Taubenhaus errichtet werden, wodurch sich die Populationskontrolle noch effizienter gestalten lässt und noch mehr Tauben aus dem Einkaufsbereich ferngehalten werden können.

Ihre Spenden ermöglichen die Versorgung der Tiere!

Liebe Tierfreunde, durch Zuschüsse der Gemeinden werden zurzeit nur ca. 15% unserer laufenden Kosten abgedeckt. Jedes Jahr sind wir auf die Spenden von tierlieben Menschen angewiesen, um den Tierheimbetrieb am Laufen zu halten. Bitte helfen Sie uns auch weiterhin, unsere Tiere so gut wie möglich zu versorgen. Jeder Euro hilft! Spendenkonto: Frankfurter Volksbank, IBAN DE95 5019 0000 0000 1638 05.

Herzliche Grüße aus dem Tierheim,
der Vorstand


März 2017
182 Tiere wurden in 2016 im Tierheim am Arboretum versorgt / Hundehausneubau soll im Herbst fertig werden / Taubenprojekt im MTZ

Am 1. März fand die jährliche Mitgliederversammlung des Tierschutzvereins Bad Soden/Sulzbach statt. Dort erfuhren Mitglieder und Gäste, dass in 2016 im Tierheim 89 Katzen, 55 Hunde und 38 Kleintiere versorgt wurden. Weitere Infos zu unserem Jahresbericht finden Sie in der Rubrik Pressemeldungen.


Dezember 2016
Sulzbacher Kinder- und Jugendparlament besucht Tierheim und spendet 250 Euro

Die letzte Sitzung im Jahr 2016 verbrachten die Sulzbacher Nachwuchspolitiker in unserem Tierheim. Einen Bericht finden Sie hier im Beitrag aus dem Sulzbacher Anzeiger.


6. Dezember 2016
Erster Spatenstich neues Hundehaus
 

Weitere Infos finden Sie auf der Seite Hundehausneubau.


Dezember 2016
Weihnachtsspendenbaum vom Fressnapf Eschborn und Dehner Rödelheim zugunsten unseres Tierheims

Wir freuen uns sehr darüber, dass sowohl der lokale Fressnapf-Laden als als Dehner in Rödelheim unser Tierheim für den Weihnachtsspendenbaum ausgewählt haben. Die Wünsche unserer Tiere werden an den Weihnachtsbaum gehängt und Kunden können diese Wünsche dann erfüllen. Vielen Dank!


Dezember 2016
Weihnachtsgrüße aus dem Tierheim

Liebe Mitglieder, liebe Tierfreunde,

ein für uns ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende zu und wir freuen uns sehr, dass wir Ihnen heute viel Positives berichten können. Nahezu 150 Tiere haben wir bereits in diesem Jahr in unserem Tierheim aufgenommen, liebevoll betreut und für fast alle ein schönes Zuhause gefunden. Einige unserer Schützlinge warten allerdings noch auf verständnisvolle, geduldige Menschen. Das sind vor allen Dingen unsere scheuen Hunde und Katzen, die Zeit brauchen, um Vertrauen aufzubauen. Aber wir sind zuversichtlich, dass wir auch für unsere Sorgenkinder ein schönes Zuhause finden werden.

Was unser neues Hundehaus angeht, für das wir so lange gekämpft haben, gibt es sehr gute Nachrichten. Die beteiligten Kommunen haben jetzt die Sperrvermerke aufgehoben, und wir haben inzwischen auch die Zuschüsse  abgerufen, da wir vor wenigen Tagen endlich die Baugenehmigung erhalten haben. Wir werden nun so schnell wie möglich mit dem Bau beginnen. Aber alleine mit den Zuschüssen der Gemeinden können wir das neue Hundehaus nicht finanzieren. Wir sind auch auf die finanzielle Unterstützung unserer Mitglieder und Spender angewiesen. Deshalb werden wir Anfang des kommenden Jahres speziell für das neue Hundehaus einen separaten Spendenaufruf aussenden. 

Wir freuen uns auch sehr, dass es uns gelungen ist, mit dem Wohlwollen der Gemeinde Sulzbach und unserer Tierheimnachbarn, ein neues Freilaufgelände, ca. 1.000 m² groß, für unsere Hunde zu pachten. Sobald die Untere Naturschutzbehörde den Begrünungsplan genehmigt hat, werden wir das neue Gelände einzäunen und bepflanzen. Dies ist dank einer sehr großzügigen Spenderin möglich, die die gesamten Kosten dafür übernehmen wird. Dafür gilt unser außerordentlicher Dank. 

Mit unseren (postalischen) Weihnachtsgrüßen überreichen wir Ihnen auch wieder unseren Tierheimkalender mit wunderschönen Bildern unserer Schützlinge. Wir möchten uns damit für Ihre großartige Unterstützung bedanken, die wir auf so vielfältige Weise von Ihnen erhalten haben. Ohne Ihre Hilfe könnten wir das alles gar nicht schaffen, denn Tiere brauchen Menschen, die sich für sie einsetzen. Es wäre großartig, wenn Sie auch dieses Jahr wieder in der Weihnachtszeit Ihr Herz für unsere Schützlinge öffnen würden und durch eine Spende mit dazu beitragen, dass unser Tierheim existieren kann.

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches, erfolgreiches und vor allen Dingen gesundes Neues Jahr. Ihre

Agnes Haßler, Stephan Finkel, Christine Frank, Brigitte Heinzel, Gisela Jordan


Mai 2016
Neues aus dem Tierheim

Liebe Mitglieder, liebe Tierfreunde, heute möchten wir Sie wieder mit aktuellen Nachrichten aus „Ihrem“ Tierheim versorgen.

Mogli ist ein Opfer des illegalen Welpenhandels

Zuerst die gute Nachricht: Mogli ist jetzt 5 Monate alt und er ist gerade erfolgreich vermittelt worden. Was davor geschah ist eine traurige Geschichte, die sich leider viel zu oft wiederholt. Mogli wurde von einer Schwalbacher Familie im osteuropäischen Ausland gekauft. Er war viel zu jung und nicht geimpft. Seine neue Familie war mit dem kleinen Hund schnell überfordert und so landete er nach kürzester Zeit bei uns im Tierheim. Kein leichter Fall, denn das Veterinäramt schaltete sich ein und verhängte eine Quarantäne über den damals zwei Monate alten Mogli. Man wusste ja nicht, ob er ansteckende Krankheiten hatte und er war noch zu jung, um geimpft zu werden. Also kein Kontakt zu anderen Hunden. Für einen kleinen Hund ist das natürlich überhaupt nicht schön. Einige ehrenamtliche Helfer haben sich ganz rührend um den Kleinen gekümmert und so hat er die schwere Zeit überstanden. Der Pekinesen-Mix ist sehr aufgeweckt und apportiert schon wie ein Großer. Auch wenn diese Geschichte ein Happy End gefunden hat, möchten wir an alle Menschen appellieren, sich gegen den illegalen Hundehandel einzusetzen und auf keinen Fall Hunde aus unklaren Verhältnissen zu kaufen. Denn die Haltung der Muttertiere ist meistens katastrophal, die Welpen werden viel zu früh von der Mutter getrennt und leiden oft an schweren Krankheiten.

Mia möchte die Königin sein

Unsere Mia ist seit März bei uns im Katzenhaus. Ihre Besitzerin, eine ältere Dame, verstarb leider und die Kinder konnten die Katze nicht zu sich nehmen. Die 5-jährige, kastrierte Mia ist wirklich sehr schmusebedürftig und menschenbezogen. Aber auch unternehmungslustig. Sie spielt sehr, sehr gerne, aber bitte bloß nicht mit anderen Katzen. Mit diesen möchte Mia lieber nichts zu tun haben. Deshalb sitzt sie zurzeit alleine in einem Raum – was natürlich zur Langeweile beiträgt. Jetzt wünscht sich Mia ein Zuhause mit Freigang, denn den war sie früher gewohnt. Selbstverständlich möchte sie eine Einzelkatze sein, die die volle Aufmerksamkeit ihrer neuen Familie bekommt. Diese wird sie dann sicher mit ganz viel Schnurren und Schmusen belohnen. AKTUELLES UPDATE: Es sieht so aus, als hätten wir gerade ein neues Zuhause für Mia gefunden.

Sina kam schon Ende 2012 ins Tierheim

Sina kam im Alter von vier Wochen mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern ins Tierheim. Alle Welpen konnten relativ schnell vermittelt werden, aber dann hatte Sina leider Pech. Ihre Besitzer gerieten in finanzielle Schwierigkeiten und mussten aus ihrem Haus in eine Wohnung umziehen. Dort konnten sie keinen Hund mehr halten und so kam Sina im Februar 2014 zurück ins Tierheim. Leider mussten wir feststellen, dass man nicht viel mit der Hündin trainiert hatte. Sina war unsicher und ängstlich. Das ist sie auch heute noch, zumindest Fremden gegenüber. Wem sie allerdings vertraut, dem zeigt sie sich als sehr verspielte, menschenbezogene Hündin. Sina braucht hundeerfahrene Menschen, auch als Zweithund wäre sie gut geeignet.

Neuer Bürgermeister von Sulzbach informiert sich vor Ort über Hundehausneubau
Nur wenige Tage nach seiner Amtseinführung besuchte der neue Bürgermeister von Sulzbach, Elmar Bociek, Anfang Mai unser Tierheim, um sich aus erster Hand über das Projekt Hundehausneubau zu informieren. Unsere Vorsitzende Frau Haßler und der stellvertretende Vorsitzende Herr Finkel gaben im Detail Auskunft und erläuterten den aktuellen Stand der Dinge. Noch warten wir darauf, dass die Zuschüsse von Schwalbach und Eschborn endgültig freigegeben werden. Wir hoffen, dass dies im Mai und Juni geschehen wird und bleiben vorsichtig optimistisch, dass wir in der zweiten Jahreshälfte mit dem Bau beginnen können.

Ehrenamtliche Helfer für Sonntagsdienst im Katzenhaus gesucht
Unsere täglichen Nachmittagsdienste im Katzenhaus werden in der Regel von ehrenamtlichen Helfern übernommen. Zu den Aufgaben gehört das Füttern der Katzen, Säubern der Katzenklos, Medikamentengabe, Vorstellen der Katzen während der Öffnungszeiten und natürlich Spielen und Schmusen. Für den Sonntagsdienst suchen wir nun noch katzenerfahrene Helfer, die diesen nach einer Einarbeitungsphase übernehmen können. Es muss nicht jeden Sonntag sein, aber eventuell 1 oder 2 Mal im Monat. Bei Interesse schreiben Sie bitte eine Email an unsere Schriftführerin Frau Frank (chrissie.frank@web.de).

Ihre Spenden ermöglichen die Versorgung der Tiere!
Allein unsere Tierarztkosten übersteigen im Jahr 30.000 Euro. Viele Tiere werden als Fundtiere abgegeben und wir wissen nichts über sie. D.h. sie müssen gründlich untersucht werden, inklusive diverser Bluttests, und durchgeimpft werden. Bei Katzen steht auch oft eine Kastration an. So kommen schnell große Summen zusammen. Hinzu kommen natürlich noch die Aufwendungen für Futter, Heizung, Auto und und und. Nur durch die Unterstützung unserer Mitglieder und Spender schaffen wir es, diese Kosten zu tragen und unsere Tiere so gut wie möglich zu versorgen. Dafür möchten wir uns sehr bedanken und Sie gleichzeitig bitten, weiter zu spenden. Jeder Euro hilft! Spendenkonto: Frankfurter Volksbank, IBAN DE95 5019 0000 0000 1638 05

Herzliche Grüße aus dem Tierheim,
der Vorstand


April 2016
Flohmarkt in Rod a.d. Weil

Unser Mitglied Dorothée Dörner hat zusammen mit ihrer Nachbarin zugunsten des Tierheims am Flohmarkt in Rod a.d. Weil teilgenommen. Trotz schlechten Wetters kamen so 100 Euro für das Tierheim zusammen. Vielen Dank für diesen Einsatz!


Februar 2016
Neues aus dem Tierheim

Liebe Mitglieder, liebe Tierfreunde, heute möchten wir Sie wieder mit aktuellen Nachrichten aus „Ihrem“ Tierheim versorgen.

Ein Herz für schwarze Katzen: Benny und Romi
Benny und Romi sind kurz nach ihrer Geburt in 2014 zu uns gekommen. Jetzt warten die Geschwister schon fast zwei Jahre auf ein neues Zuhause. Ein trauriger Grund dafür ist unter anderem, dass die beiden schwarz sind. Wir möchten nicht spekulieren, was Tierfreunde davon abhält, schwarze Katzen zu adoptieren. Denn für uns ist klar, dass die kleinen Panther genauso schön und wertvoll sind wie andere Katzen. Die Beiden waren anfänglich sehr scheu. Benny hat sich mittlerweile mit Menschen angefreundet und seinen Helfern beigebracht, ihm das Wasser anzumachen. Denn er liebt es, fließendes Wasser zu trinken. Von Menschen, die er kennt, lässt Benny sich gerne streicheln und ist ein gemütlicher, freundlicher Kerl. Seine kleine Schwester Romi, mit ihren riesengroßen runden Augen und den weißen Härchen im Fell, konnte ihre Scheu noch nicht ganz ablegen. Im Tierheim verfolgt sie neugierig die Aktivitäten der Helfer und spielt auch eifrig mit. Nur mit dem Streicheln ist es noch schwierig. Wer gibt diesen beiden Katzen eine Chance? Sie können zusammen oder getrennt vermittelt werden und wünschen sich in ihrem neuen Zuhause Freigang.

Mara sucht dringend ein verständnisvolles Zuhause
Eines unserer Hunde-Sorgenkinder ist die bildhübsche Mara. Sie wurde im März 2012 geboren und ist schon seit November 2013 im Tierheim. Vor einigen Wochen musste sie am Ellbogen operiert werden. Eine teure Operation. Jetzt wurde sie bei einem Spaziergang von einem anderen Hund gebissen und an der Schulter verletzt. Mara ist bei Menschen, denen sie vertraut sehr lieb und verschmust, aber Fremden gegenüber ist sie erst einmal zurückhaltend. Das erleichtert eine Vermittlung natürlich nicht. Mara ist verspielt, temperamentvoll, manchmal etwas eigenwillig. Sie ist intelligent und lernt sehr schnell. Ihre Artgenossen mag sie nicht so gerne, das muss man noch mit ihr üben. Wir suchen dringend verständnisvolle Menschen, die ihr Zeit geben, sich einzugewöhnen oder zumindest Tierfreunde, die eine Patenschaft für Mara übernehmen.

Tierheimfest 2016 findet in zweiter Jahreshälfte statt
Dieses Jahr möchten wir unser Tierheimfest möglichst mit dem Baubeginn des neuen Hundehauses verbinden. So können wir interessierten Tierfreunden vor Ort zeigen, was geplant ist. Ein genauer Termin steht noch nicht fest, wird aber rechtzeitig mitgeteilt.

Hundehausneubau: Bauantrag wurde Ende letzten Jahres gestellt
Schritt für Schritt geht es voran. Aufgrund der Unterstützung der Gemeinde Sulzbach konnten wir letztes Jahr den Architekten Karl-Fred Siegmund aus Bad Soden mit der Planung des Hundehauses beauftragen. Ende des Jahres wurde der Bauantrag gestellt. Nun warten wir auf die Genehmigung. Derweil geht die genaue Planung der Innenräume (diese ist nicht Teil des Bauantrags) weiter. Wie in einigen Zeitungsberichten zu lesen war, wird die Gemeinde Eppstein den Hundehausneubau nicht unterstützen. Das stellt für uns ein großes Problem dar, denn andere Gemeinden hatten ihren Zuschuss ursprünglich davon abhängig gemacht, dass alle Gemeinden mitmachen. Unsere Vorsitzende Agnes Haßler verhandelt nun mit den Gemeinden, diesen Sperrvermerk aufzuheben. Durch den Wegfall von Eppstein werden für die anderen Gemeinden keine Mehrkosten entstehen. Unser Plan ist es, das Geld mit Hilfe von Spenden aufzubringen. Notfalls müssen einige Baumaßnahmen (z.B. Abriss altes Hundehaus) verschoben werden. Wir hoffen jedenfalls, dass wir in der zweiten Jahreshälfte mit dem Bau beginnen können.

Mitgliederversammlung findet am 11. März statt
Unsere ordentliche Mitgliederversammlung findet dieses Jahr am 11. März um 19:30 Uhr im Gasthaus Die Linde in Sulzbach statt. Auf der Tagesordnung stehen die Wiederwahl des Vorstandes, der Jahresbericht 2015 sowie ein aktueller Bericht zum Hundehaus. Auch Nichtmitglieder sind als Gäste herzlich willkommen.

Finanzlage angespannt! Laufende Kosten übersteigen Einnahmen! Spenden dringend benötigt!
Wir sind uns nicht sicher, ob wirklich alle wissen, dass wir überwiegend durch Spenden finanziert werden. Nur ca. 20% unserer Kosten werden durch Gemeindezuschüsse abgedeckt. Mehr als 100.000 Euro im Jahr müssen an Spenden zusammen kommen. Wir sind unglaublich dankbar, dass uns unsere Mitglieder und andere Tierfreunde treu unterstützen. Aber leider haben in 2015 die Spenden nicht gereicht. Wir hatten ein Finanzloch von ca. 20.000 Euro. Da wir im Prinzip keine Rücklagen haben, bringt uns das in eine schwierige Situation. Wir brauchen dringend neue Spenden, um unseren laufenden Betrieb sicherzustellen. Wofür wird das Geld ausgegeben? Für den Tierarzt, Heiz- und Stromkosten, Futter und Personal. Vergessen Sie nicht, dass unsere Tiere 7 Tage die Woche, an 365 Tagen im Jahr, im Zweischichtbetrieb versorgt werden. Dies gilt auch für Feiertage.

Bitte unterstützen Sie uns noch heute mit einer großzügigen Spende. Jeder Euro hilft! Spendenkonto: Frankfurter Volksbank, IBAN DE95 5019 0000 0000 1638 05

Herzliche Grüße aus dem Tierheim,
der Vorstand


Januar 2016
Höchster Kreisblatt: Bau des Hundehauses rückt näher

Am 16. Januar 2016 veröffentlichte das Höchster Kreisblatt einen Beitrag über das geplante Hundehaus. Um den Artikel zu lesen, öffnen Sie bitte die PDF.


Dezember 2015
Höchster Kreisblatt kürt Agnes Haßler, Vorsitzende unseres Tierschutzvereins, zu einem "Menschen des Jahres"


Dezember 2015
Weihnachtsgrüße aus dem Tierheim

Liebe Mitglieder, liebe Tierfreunde,

ein arbeitsreiches Jahr neigt sich dem Ende zu und es ist uns dieses Mal ein ganz  besonderes Bedürfnis, den Dank an Sie an die allererste Stelle zu setzen. Die großartige Unterstützung, die wir durch Sie auf so vielfältige Weise in diesem Jahr erhalten haben, sei es Ihre aktive Hilfe im Tierheim oder bei den Festen, Sach- und Tierfutterspenden und vor allen Dingen Ihre finanzielle Unterstützung. All das hat dazu beigetragen, dass wir in diesem Jahr unsere bisher fast zweihundert Schützlinge gut versorgen konnten und es ihnen an nichts gefehlt hat.

Liebe Tierfreunde, die Planung für unser neues Hundehaus ist abgeschlossen, und wir sind sehr zuversichtlich, dass wir im nächsten Jahr mit dem Bau beginnen können. Noch fehlen uns zwar von zwei der sechs beteiligten Gemeinden die festen Zusagen, die Mittel freizugeben und von einer Kommune die Zusage den Zuschuss in den Haushalt 2016/2017 einzustellen, aber wir sind fest davon überzeugt, dass wir die Finanzierung mit den Zuschüssen der Gemeinden, mit Hilfe von Sponsoren aus der heimischen Wirtschaft und mit Spendern sicherstellen können. Zu gegebener Zeit hoffen wir auch sehr auf Ihre großzügige finanzielle Unterstützung.

Tierschutz ist nicht im Alleingang zu schaffen; wer Tieren helfen will, ist auf Hilfe angewiesen: Hilfe von Menschen, die nicht die Augen verschließen, wenn Tieren in den unterschiedlichsten Formen Unrecht angetan wird. Die aktive Mithilfe des Einzelnen ist die Basis unserer Tierschutzarbeit. Und noch mehr: ohne die vielen Menschen, die Tiere nicht nur lieben, sondern bereit sind, sich einzusetzen, zu engagieren, Stellung zu beziehen, ist Tierschutz nicht praktizierbar.

Mit unseren postalischen Weihnachtsgrüßen möchten wir Ihnen auch wieder unseren Tierheimkalender überreichen, den wir nun schon zum vierten Mal produzieren. Die schönen Bilder unserer Tierheimtiere sprechen für sich und zeigen, dass es sich lohnt, für jedes einzelne Tier zu kämpfen. Die Produktionskosten hat dankenswerterweise ein Mitglied gespendet, ebenso haben die Fotografin und die Designerin auf ihr Honorar verzichtet, sodass keine Zusatzkosten entstanden sind.

Erlauben Sie uns, Sie zum Jahresende noch einmal um Ihre Spenden für die Tiere zu bitten, damit es weitergehen kann. Öffnen Sie Ihr Herz für die, die niemand mehr wollte und die in unserem Tierheim Zuflucht fanden.

Dafür danken wir Ihnen schon im Voraus.
Agnes Haßler, Stephan Finkel, Christine Frank, Brigitte Heinzel, Gisela Jordan


Dezember 2015
Weihnachtsspendenbaum vom Fressnapf Eschborn zugunsten unseres Tierheims

Wir freuen uns sehr darüber, dass der lokale Fressnapf-Laden unser Tierheim für den Weihnachtsspendenbaum ausgewählt hat. Die Wünsche unserer Tiere werden an den Weihnachtsbaum gehängt und Kunden können diese Wünsche dann erfüllen. Vielen Dank!


Juni 2015
Neues aus dem Tierheim

Liebe Mitglieder, liebe Tierfreunde,
heute möchten wir Sie wieder mit aktuellen Nachrichten aus „Ihrem“ Tierheim versorgen.

„Plattnasen-Alarm“ in Bad Soden
Anfang Mai wurden in einer Feldgemarkung in Bad Soden vier weibliche Perser(mix)katzen gefunden. Zu vermuten ist, dass sie ausgesetzt wurden. Alle vier Plattnasen waren ausgesprochen freundlich und verschmust, was darauf schließen lässt, dass sie in einem Haushalt aufgezogen wurden. Das Fell der vier Kätzinnen war allerdings extrem verwahrlost und verfilzt und musste geschoren werden. Die etwa ein- bis dreijährigen Katzen wurden von uns kastriert, geimpft und gechipt. Zwei Katzen haben schon neue Familien gefunden, die anderen beiden warten noch sehnsüchtig auf Interessenten.

Die kleine Mimi wartet auf ein neues Zuhause
Die arme Mimi wurde im Tierheim abgegeben, weil ihr Frauchen leider verstorben ist. Nun hofft die temperamentvolle, achtjährige Hündin darauf, schnell wieder in eine Familie zu ziehen. Gerne auch mit Kindern, denn Mimi liebt es, wenn viel los ist. Sie ist voller Lebensfreude, menschenbezogen und genießt lange Spaziergänge. Da Mimi Blasensteine hatte, die mittlerweile entfernt wurden, bekommt sie Spezialfutter. Dieses frisst sie aber sehr gerne.

Das Tierheimfest am 26. April war ein voller Erfolg
Trotz nicht ganz idealem Wetter kamen circa 800 Besucher zum Tierheimfest. Besonders das „Herrchen gesucht“, moderiert von der aus dem Fernsehen bekannten Dr. Claudia Ludwig und unserer Tierwartin Gisela Jordan war ein Publikumsmagnet. Auch der Hundeschönheitswettbewerb fand mit über 20 Teilnehmern großen Zuspruch. Kulinarisch verwöhnt wurden die Besucher mit über 70 Kuchen, Veggie-Burgern, Pommes, vegetarischem Chili und vielem mehr. Vielen, vielen Dank an alle Helfer, die zum Erfolg des Festes beigetragen haben.

Hundehausneubau: Die Planung geht voran
Gute Nachrichten: Die Gemeinden Bad Soden, Sulzbach, Eschborn, Hofheim und Schwalbach haben für das neue Hundehaus einen Kostenzuschuss von je 100.000 Euro zugesagt. Unklar ist die Situation derzeit leider noch mit Eppstein. Die Gemeinde Sulzbach hat sogar sofort einen Betrag von 50.000 Euro freigegeben, um die Beauftragung eines Architekten zur konkreten Planung und Kostenschätzung bis hin zur Bauantragsreife zu ermöglichen. Darüber sind wir sehr glücklich und haben die Planung in Auftrag gegeben. Ziel ist es, sobald wie möglich den Bauantrag zu stellen.

Spezielles Spendenkonto  für Hundehausneubau
Um das Projekt „neues Hundehaus“ umzusetzen, muss der Tierschutzverein selbst 100.000 Euro beisteuern. Da wir nun in die konkrete Planung eingestiegen sind, können wir endlich beginnen, für das neue Hundehaus Spenden zu sammeln. Unser Bankkonto bei der Taunussparkasse wird ab sofort als „Hundehausneubau-Konto“ genutzt, auf dem wir das Geld sammeln werden. Möchten Sie uns beim Hundehausneubau unterstützen? Dann spenden Sie bitte auf das Konto Taunus-Sparkasse Bad Soden, Kontonummer 4090349, BLZ 512 500 00, IBAN DE64 5125 0000 0004 0903 49.

Jahresbericht 2014
Unsere Vorsitzende Agnes Haßler berichtete am 6. März auf unserer jährlichen Mitgliederversammlung, dass das Tierheim im letzten Jahr 116 Katzen, 73 Hunde und 11 Kleintiere aufgenommen hat. Eine besondere Herausforderung für uns sind die schwer zu vermittelnden Tiere. Aufgrund von Krankheit, Größe, hohem Alter oder Verhaltensauffälligkeiten (z.B. scheue Katzen, Hunde die Jogger jagen) bleiben sie leider lange im Tierheim. Die finanzielle Lage des Vereins war in 2014 nicht ganz ausgeglichen. Ein Fehlbetrag von 2000 Euro zeigt, dass nicht alle Kosten durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und Gemeindezuschüsse abgedeckt werden konnten.

Bitte unterstützen Sie uns!
Unser Tierheim wird überwiegend durch Spenden finanziert. Bitte helfen Sie uns, die monatlichen Futter-, Tierarzt-, Strom-, Heizungs- und Personalkosten zu bezahlen. Jeder Euro hilft!
Spendenkonto: Frankfurter Volksbank, Konto 163805, BLZ 501 900 00, IBAN DE95 5019 0000 0000 1638 05


April 2015
Tierheimfest am 26. April war ein voller Erfolg

Details zum Fest finden Sie in der Rubrik Veranstaltungen.


April 2015
Arbeitssamstag am 11. April 2015

Auch in diesem Frühjahr fand ein "Arbeitssamstag" zur Vorbereitung unseres Tierheimfestes statt. Im Mittelpunkt stand der Frühjahrsputz der Außenanlage. In den Freiläufen, rund um das Tierheim und auf den Parkplätzen wurden die Spuren des Winters beseitigt, um für die Besucher des Tierheimfestes gewappnet zu sein.
Der Vorstand bedankt sich bei den freiwilligen Helfern für dieses Engagement, das unser Tierheim auszeichnet und so einzigartig macht.
Auch fand dieses Engagement eine besondere Anerkennung bei den Gemeindevertretern von Eppstein und Sulzbach, denen im Rahmen einer Präsentation über unser geplantes Neubauprojekt des Hundehauses, auch die Bilder dieses Arbeitssamstags präsentiert wurden. 

 


Februar 2015
Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2015 am 6. März

Wir laden alle Mitglieder zu unserer jährlichen Mitgliederversammlung ein. Sie findet statt am:
Freitag, 6. März 2015, 19:30 Uhr, im Gasthaus „Die Linde“ am Platz an der Linde in Sulzbach.


Dezember 2014
Erneut großes Interesse der Politik am Neubauprojekt unseres Hundehauses

Nach dem Besuch der Magistratsmitglieder der Stadt Hofheim in unserem Tierheim im September 2014, haben uns am 15. November 2014 die Gemeindevertreter der Gemeinde Sulzbach am Taunus besucht. Besonders freute uns das rege Interesse und die zahlreiche Teilnahme der Sulzbacher Gemeindevertreter, die sich an diesem Samstag Vormittag die Zeit genommen haben, um sich bei dem vor Ort Termin ein Bild von unserem heutigen Hunde- und Katzenhaus zu machen.

Unsere erste Vorsitzende, Frau Agnes Haßler, informierte die Gemeindevertreter über unsere Motivation für den Neubau des Hundehauses. Im Vordergrund standen hierbei die zahlreichen baulichen Mängel des Gebäudes. Weiterhin erklärte Agnes Haßler den interessierten Zuhörer/innen, dass die Unterbringung der Hunde aufgrund der baulichen Gegebenheiten zum Teil nicht nach den aktuell gültigen tierschutzrechtlichen Normen möglich ist.

Der zweite Vorsitzende, Stephan Finkel, stellte die Planung und den Budgetentwurf für den Neubau unseres Hundehauses vor. Die vielen Fragen der Gemeindevertreter machten deutlich, dass trotz der vom Kreis vorgegebenen Sparmaßnahmen ein großes Interesse und das grundsätzliche Verständnis für die Notwendigkeit unseres Neubaus besteht.


Dezember 2014
Teilnahme am Sulzbacher Weihnachtsmarkt war erneut ein großer Erfolg

Auch in diesem Jahr hat der Tierschutzverein wieder mit einem Stand am Sulzbacher Weihnachtsmarkt, der von den Vereinen der Stadt Sulzbach organisiert wird, teilgenommen. Am 29. November bot der Platz unter der Dorflinde bei trockenem und kaltem Winterwetter das richtige Ambiente für die Einstimmung auf die Weihnachtszeit.

Die große Zahl der teilnehmenden Vereine bietet neben vielfältigen kulinarischen Angeboten auch eine reiche Auswahl an Weihnachtsartikeln. Am Stand des Tierschutzvereins haben auch in diesem Jahr die selbst gebastelten Weihnachtsartikel begeisterte Käufer gefunden. Ein besonderer Dank gebührt hier Gabi Gierth, die schon seit Monaten fleißig gebastelt hat.

Kulinarisch wurde das Angebot an unserem Stand mit vegetarischem Chili und Winzerglühwein abgerundet. Die Einnahmen des Marktes kommen unseren Tieren zugute. Neben den Einnahmen bot der Markt auch wieder Gelegenheit, die Arbeit des Tierschutzvereins in der Öffentlichkeit vorzustellen. Viele Politiker, unter anderem Nancy Faeser (Generalsekretärin der hessischen SPD) und Renate Wolf (Bürgermeisterin von Sulzbach) informierten sich an unserem Stand.

Ein besonderer Dank geht an alle Helfer, die diesen Erfolg, neben dem Tagesgeschäft im Tierheim, ermöglicht haben!


Dezember 2014
Weihnachtsgrüße aus dem Tierheim

Liebe Mitglieder, liebe Tierfreunde,

die meisten von uns sehnen sich nach einer Liebe ohne Grenzen,  bedingungsloser Akzeptanz, tiefem Vertrauen und Toleranz für unsere Schwächen. Wir selbst wären dazu wohl kaum in der Lage, projizieren diese übernatürliche Liebesfähigkeit  aber auf unsere Haustiere. Selbst wenig sentimental veranlagte Hunde- und Katzenbesitzer neigen dazu, ihr Haustier für ihren besten Freund zu halten, jemand der stets für sie da ist und  besser versteht als mancher Mensch. Es ist  tatsächlich so, Tiere lieben uns bedingungslos, sie nehmen nichts übel und uns so, wie wir sind. Oft übertreffen unsere Haustiere unsere Partner in der Wahrnehmung unserer Nöte und Gefühle. Tiere haben Fähigkeiten, die wir Menschen verloren haben, was von Nichttierhaltern gerne als Sentimentalität belächelt wird. Es gibt jedoch viele Beispiele tierischen Verhaltens, die zeigen, dass Haustiere ein Wahrnehmungsvermögen haben, das weit über unser Verständnis hinausgeht.

Auch in diesem Jahr haben wir wieder sehr viele Tiere in unserem Tierheim aufgenommen. Gott sei Dank
haben viele unserer Schützlinge bei tierlieben Menschen die Chance auf ein besseres Leben bekommen, andere  jedoch warten noch sehnsüchtig auf ein tierliebes Zuhause. In unserem Jahreskalender, den wir unseren Mitgliedern, Helfern und Spendern dieses Jahr als Dankeschön für Ihre Treue und Ihre Unterstützung überreichen, können wir  leider nur je sechs Hunde und Katzen zeigen. Alle abgebildeten Tiere waren bzw. sind noch bei uns im Tierheim. Ein Blick in die Augen der Tiere macht deutlich, dass unsere Arbeit, die wir ohne Ihre Hilfe nicht machen könnten, wichtig ist. Besonders freuen wir uns darüber, dass die Produktionskosten und Portokosten für den Kalenderversand von einem Mitglied gespendet wurden, so dass keine zusätzlichen Kosten entstanden sind.

Was die Finanzierung unseres neuen Hundehauses angeht, so haben  zwar drei der sechs beteiligten Kommunen den erforderlichen Zuschuss in den Haushalt 2015 eingestellt,  jedoch mit einem Sperrvermerk, d.h. alle sechs Kommunen müssen in gleicher Höhe Zuschüsse für das neue Hundehaus bereitstellen. Noch ist alles offen, da die Haushalte der Kommunen erst zum Jahresende verabschiedet werden, aber egal wie es ausgeht, eines ist sicher,  wir werden nicht aufgeben für das Wohl unserer Tiere zu kämpfen, denn viele unserer Hunde haben ein schweres Schicksal hinter sich, deshalb ist es unser erklärtes Ziel, Ihnen den Tierheimaufenthalt so angenehm wie möglich zu machen.

Liebe Tierfreunde, wir wissen, dass Sie unserem Tierheim und unseren Tieren sehr verbunden sind, das haben Sie durch Ihre Geld- und Sachspenden immer wieder gezeigt, und dafür danken wir Ihnen von ganzem Herzen. Danken möchten wir auch unseren Mitarbeitern und  den vielen ehrenamtlichen Helfern, die sich unermüdlich für unsere Tiere und bei unseren Festen einsetzen. Wir wünschen uns sehr, dass Sie uns weiterhin die Treue halten und uns unterstützen, damit wir weiter gut für unsere Schutzbefohlenen sorgen können.

Mit den besten Wünschen für eine schöne Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest
und ein glückliches, erfolgreiches und gesundes Neues Jahr.

Ihre
Agnes Haßler, Stephan Finkel, Christine Frank, Brigitte Heinzel, Gisela Jordan


August 2014
Neues aus dem Tierheim

Liebe Mitglieder, liebe Tierfreunde,
hier finden Sie aktuelle Nachrichten aus dem Tierheim.

„Opa“ Olly sucht ein neues Zuhause

Olly wurde desorientiert und abgemagert auf der Straße gefunden und zunächst in die Tierklinik gebracht. Nun wird der schöne Kater, Rasse Birma oder vielleicht Ragdoll, von uns versorgt.

 Leider sieht er nicht mehr sehr gut und leidet an hohem Blutdruck. Auch die Nieren funktionieren nicht mehr hundertprozentig. Wie alt Olly ist, kann er uns nicht verraten. Wir können nur sagen, 10 Jahre plus X. Olly ist wirklich sehr verschmust und würde gerne als Einzelkatze zu Menschen kommen, die sich liebevoll um ihn kümmern und dafür mit Schnurren belohnt werden.

Polizei bringt Staffordshire Terrier ins Tierheim

Im Juli wurde das Tierheim vor eine ziemliche Herausforderung gestellt, denn die Polizei brachte den „Listenhund“ Sawas ins Tierheim. Der sichergestellte Staffordshire Terrier beeindruckte uns besonders mit seinem großen Kopf. Die Besitzerin von Sawas wollte ihn nicht mehr haben, sie war mit ihm überfordert.

Im Tierheim stellte er sich zum Glück als lieber Hund heraus. Trotzdem war es für uns schwierig, mit diesem Kraftpaket umzugehen. Unsere Tierwartin Frau Jordan nahm deshalb Kontakt zu einem auf Listenhunde spezialisierten Tierschutzverein in Köln auf. Dort wird Sawas jetzt weiter betreut.

Hundehausneubau: Bad Soden sagt Zuschuss zu
Bezüglich des Hundehausneubaus sind wir nun vorsichtig optimistisch. Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass die Stadt Bad Soden uns eine Zusage über einen Kostenzuschuss von 100.000 Euro gegeben hat. Nun warten wir auf Zusagen der anderen Gemeinden, deren Hunde wir aufnehmen bzw. mit denen wir Absprachen haben. Das sind Sulzbach, Eschborn, Eppstein, Hofheim und Schwalbach. Nur wenn alle Gemeinden mitziehen, können wir das Projekt umsetzen.

Tierheimfest lockte bei schönem Wetter um die 1000 Besucher
An erster Stelle möchten wir hier allen Helfer danken, die unser Fest im Mai zu einem so großen Erfolg gemacht haben. Unsere Besucher wurden mit Sonnenschein, gutem Essen und einem abwechslungsreichen Programm unterhalten. Besonders erwähnen möchten wir unser sensationelles Kuchenbuffet mit circa 70 gespendeten Kuchen und Torten. Auch das Unterhaltungsprogramm konnte sich sehen lassen. Los ging es kurz nach Mittag mit dem Agility Training der Hundefreunde Schwalbach. Besonders interessant war es zu sehen, wie gut sich einige Tierheimhunde im Parcours geschlagen haben.

Danach erklärten zwei Hundetrainerinnen von Rütter’s D.O.G.S. auf was man achten sollte, wenn man sich einen Hund in die Familie holen möchte. Um 14:30 Uhr begann dann unsere Version von „Herrchen gesucht“. Tierwartin Gisela Jordan stellte einige Katzen (mit Hilfe von Bildern) und Hunde  vor. Zum Abschluss des Programms demonstrierte der Arbeiter-Samariter-Bund einige Erste Hilfe Maßnahmen am Hund, sowohl an einem sehr entspannten echten Hund und an einer Puppe.

Besuch des Deutschen Tierschutzbundes
Im Juni reisten zwei Mitarbeiter des Deutschen Tierschutzbundes nach Sulzbach, um unser Tierheim zu begutachten und uns zu beraten. Dabei erhielt unser 2009 erbautes Katzenhaus viel Lob. Insbesondere die wohnliche Ausstattung der Katzenzimmer mit vielen Versteckmöglichkeiten für die Katzen wurde positiv aufgenommen. Bemängelt wurde allerdings das Hundehaus. Die Hundeboxen sind zu klein und die Quarantänevorrichtungen sind nicht ausreichend. Diese Kritik kam für uns natürlich nicht überraschend. Genau aus diesen Gründen wollen wir dringend mit dem Bau des neuen Hundehauses beginnen.

Bitte unterstützen Sie uns!
Unser Tierheim wird überwiegend durch Spenden finanziert. Bitte helfen Sie uns, die monatlichen
Futter-, Tierarzt-, Strom-, Heizungs- und Personalkosten zu bezahlen. Jeder Euro hilft!
Spendenkonto: Frankfurter Volksbank, Konto 163805, BLZ 501 900 00


Mai 2014
Wir sagen NEIN zu Taubenfallen!

Der Tierschutzverein unterstützt die Initiative des Stadttaubenprojektes in Frankfurt. Das Projekt wendet sich gegen das Aufstellen von grausamen Taubenfallen. Denn es gibt Alternativen. Um die Taubenbestände in den Städten langfristig sinnvoll zu dezimieren und gleichzeitig etwas für Mensch und Tier zu tun, werden die Tiere in betreuten Taubenhäusern angesiedelt, dort artgerecht gefüttert und ihre Eier durch Gips- oder Kunststoffattrappen ersetzt. Mehr Infos finden Sie unter
www.wir-sagen-nein-zu-taubenfallen.de.


Mai 2014
Tierheimfest
Einen ausführlichen Bericht zum Tierheimfest finden Sie unter Veranstaltungen.


März 2014
Theaterautor Manfred Moll spendet wieder 10.000 Euro
Anfang März konnte sich das Tierheim wieder über eine große Spende des erfolgreichen Theaterautors Manfred Moll freuen. Mittlerweile hat der Sulzbacher schon 70 Theaterstücke geschrieben, davon werden 66 bei Verlagen angeboten. Im Jahr 2013 war Herr Moll besonders fleißig, er schrieb 8 Komödien und 5 Lustspiele. Auch Bücher, so z.B. Kurzgeschichten aus dem Alltag (Titel „So ist es“), gehören zu Herrn Molls Werken. Der Tierfreund hat schon vor einiger Zeit entschieden, mit den Erlösen seiner Theaterstücke Tiere zu unterstützen. Wir sind ihm dafür sehr dankbar.


März 2014
Neues aus dem Tierheim

Liebe Mitglieder, liebe Tierfreunde,
hier finden Sie aktuelle Nachrichten aus dem Tierheim.

Schäferhund Chacko nach 3 Jahren vermittelt
Diesen Newsletter beginnen wir mit einer erfreulichen Meldung. Unser Chacko, der im Februar 2011 im Tierheim abgegeben wurde, hat Anfang des Jahres ein neues Zuhause gefunden. Seine neuen Herrchen haben uns auch schon Bericht erstattet, dass alles super läuft und Chacko regelrecht aufblüht. Er hat Spaß, rennt Stöckchen hinterher und ist neugierig. Wir alle freuen uns riesig für Chacko und seine neue Familie.

Scheue Katzen suchen neues Zuhause
Lucky, Sally, Yoko und Leila sind nun bald zwei Jahre im Tierheim. Sie kamen zwar als Babys zu uns, waren aber von Anfang an ängstlich und scheu. Mit der Zeit ist es viel besser geworden und die Katzen spielen mit den ehrenamtlichen Helfern und lassen sich teilweise auch streicheln. Kommen aber fremde Leute ins Zimmer, sind die Katzen plötzlich verschwunden. Das macht die Vermittlung natürlich schwer. Wir suchen also Katzenfreunde mit Geduld!

Tierheimfest am 4. Mai 2014: Kuchenspenden und Tombolapreise gesucht
Das diesjährige Tierheimfest wird am Sonntag, 4. Mai von 11 bis 18 Uhr stattfinden. Wie jedes Jahr können Gäste sich auf warme Speisen und unser „legendäres“ Kuchenbuffet freuen. Weitere Programmpunkte werden noch bekanntgegeben. Mitglieder und Freunde können uns durch Kuchenspenden unterstützen. Wir suchen auch noch Preise für unsere Tombola (nur neue Artikel, keine gebrauchten Gegenstände, keine Bücher).  Die Sachspenden können zu den Öffnungszeiten im Tierheim abgegeben werden.

Jährliche Mitgliederversammlung – Vorstand wiedergewählt
Am 13. März fand die jährliche Mitgliederversammlung statt. Unsere 1. Vorsitzende Frau Haßler berichtete, dass wir letztes Jahr 123 Katzen, 75 Hunde und 12 Kleintiere aufgenommen haben. Die Tierheimkosten konnten mit Spenden und Zuschüssen der Gemeinden gerade so gedeckt werden. Es konnten leider keine Rücklagen gebildet werden. Alle bisherigen Vorstandsmitglieder kandidierten für zwei weitere Jahre und wurden einstimmig wiedergewählt. Ein weiterer wichtiger Punkt auf der Tagesordnung war die Genehmigung des Hundehausneubauprojekts.

Hundehausneubau – Baubeginn frühestens in 2015
Auf unserer Mitgliederversammlung stellte unser 2. Vorsitzender Stephan Finkel den aktuellen Planungsstand des neuen Hundehauses vor. Es bietet Platz für mehr Hunde und ermöglicht die vom Deutschen Tierschutzbund empfohlene Gruppenhaltung. Der Vorstand hat die Gemeinden angeschrieben und Zuschüsse beantragt. Noch ist keine Entscheidung gefallen, aber wir bleiben optimistisch.

Gassigeher an den Vormittagen gesucht
Wir suchen dringend Gassigeher, die unter der Woche vormittags Zeit für unsere Hunde haben. An den Nachmittagen und am Wochenende ist die Lage ganz gut, aber vormittags haben wir nicht genug Helfer und so kann nicht jeder Hund seine Runde gehen. Wenn Sie Interesse haben, dann kommen Sie doch bitte zu einem ersten Gespräch zu den Öffnungszeiten vorbei.

Bitte unterstützen Sie uns!
Unser Tierheim wird überwiegend durch Spenden finanziert. Bitte helfen Sie uns, die monatlichen
Futter-, Tierarzt-, Strom-, Heizungs- und Personalkosten zu bezahlen. Jeder Euro hilft!
Spendenkonto: Frankfurter Volksbank, Konto 163805, BLZ 501 900 00


Einladung zur Mitgliederversammlung am 13. März 2014

Weitere Infos finden Sie in der Rubrik Veranstaltungen.


20. Dezember 2013
Tolle Spendenaktion im Fressnapf (Eschborn)

Der Fressnapf-Markt in Eschborn hat unser Tierheim für seine Spendenkugelaktion ausgewählt. Das heisst, unsere Tiere konnten ihre Wünsche auf Kugeln schreiben, die an den Weihnachtsbaum im Markt gehängt wurden. Tierfreunde konnten diese Kugeln dann nehmen, und unseren Tieren Geschenke machen. Das Bild zeigt, dass die Aktion ein voller Erfolg war. Alles was man hier sieht, geht an unser Tierheim. Vielen Dank an die Fressnapfmitarbeiter und alle Tierfreunde, die bei der Aktion mitgemacht haben.


Dezember 2013
Weihnachtsgrüße aus dem Tierheim

Liebe Mitglieder, liebe Tierfreunde,

auch in diesem Jahr möchten wir die Vorweihnachtszeit nutzen, um uns bei Ihnen für Ihre treue Unterstützung zu bedanken. Das Jahr 2013 war wieder sehr ereignisreich und wie immer stand an erster Stelle die gute Betreuung unserer Schützlinge im Tierheim.

Mehr als 150 Tiere haben wir in diesem Jahr in unserem Tierheim aufgenommen, liebevoll betreut und versorgt  und für fast alle ein schönes Zuhause gefunden. Es gab schwere Momente, in denen wir uns um das eine oder andere Tier sehr gesorgt haben, aber auch einige Momente großen Glücks. So ein großer Glücksmoment war u.a. als unsere liebe, aber sehr scheue Hündin Shay, die  mehr als vier Jahre in unserem Tierheim war, ein ganz besonders liebevolles Zuhause bei einer Stammgassigeherin gefunden hat, die mit sehr viel Geduld und noch mehr Liebe das Vertrauen von Shay gewinnen konnte. Ganz, ganz herzlichen Dank dafür, liebe Frau Schnell. Wir werden Sie und Shay nie vergessen.

In diesem Jahr  haben wir auch die Planung für das neue Hundehaus abgeschlossen, das unseren Hunden sehr viel mehr Platz und Komfort bieten soll und den Anforderungen des Deutschen Tierschutzbundes genügen wird.  Die Kosten für das neue Hundehaus werden sich auf ca. EUR 550.000,00 belaufen. Hinzu kommen noch Kosten für die Erschließung und die Errichtung der Außenanlage. Das ist sehr viel Geld, das wissen wir, aber der Neubau ist unumgänglich geworden, da das jetzige Hundehaus so marode ist, dass es ohne hohe Kosten nicht saniert und erweitert werden kann. Um unser großes Projekt verwirklichen zu können, sind wir auf die Zuschüsse der Kommunen angewiesen, bei denen wir bereits im September Anträge gestellt haben, aber auch auf Ihre großzügige Unterstützung, damit wir gemeinsam unser Vorhaben verwirklichen können. Damit Sie eine Vorstellung von unserem neuen Hundehaus bekommen, möchten wir Ihnen gerne den Entwurf  bei der im Frühjahr stattfindenden Mitgliederversammlung vorstellen und hoffen sehr auf Ihr Kommen, zumal auch Vorstandswahlen anstehen.

Bedanken möchten wir uns ganz besonders bei Ihnen, liebe Tierfreunde,  die Sie  uns mit Ihren Spenden und Mitgliedsbeiträgen unterstützt haben und den vielen Futter- und Sachspenden. Unser ganz besonderer Dank gilt unseren Mitarbeitern und allen ehrenamtlichen Helfern im Tierheim und bei den Festen, die so tatkräftig und unermüdlich geholfen haben. Sehr gefreut haben wir uns auch über die vielen Kuchen und Salate, sowie die schönen Sachspenden für unsere Tombola. All das hat dazu beigetragen, dass wir unsere Schützlinge gut versorgen konnten und es ihnen an nichts gemangelt hat. Wir wünschen uns sehr, dass Sie uns auch weiterhin die Treue halten und uns unterstützen, damit es weitergehen kann.

Mit den besten Wünschen für eine schöne Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest
und ein glückliches, erfolgreiches und gesundes Jahr 2014.

Agnes Haßler        Stephan Finkel        Christine Frank        Brigitte Heinzel        Gisela Jordan


August 2013
Neues aus dem Tierheim

Liebe Mitglieder, liebe Tierfreunde,
hier finden Sie aktuelle Nachrichten aus Ihrem Tierheim. Wir freuen uns über Ihre Anregungen und Feedback.

15. August: Polizei bringt 6 Malteser Welpen ins Tierheim
In der Nacht vom 15. auf den 16.8. wurden 6 Malteser Welpen von der Polizei im Kurpark Bad Soden sichergestellt und ins Tierheim gebracht. Die Hunde kommen aus Slowenien und sind noch sehr jung, eigentlich müssten sie noch bei der Mutter sein. Für das Team im Tierheim stellen die 6 Welpen eine Herausforderung dar, da sie sehr betreuungsintensiv und natürlich nicht stubenrein sind. Beim Verfassen dieses Berichtes war leider noch nicht klar, ob die Hunde vom Tierheim vermittelt werden können oder doch wieder an den Hundehändler ausgehändigt werden müssen.

Tierheim-Fest am 19. Mai: Ein großer Erfolg
Das Wetter hat mitgespielt und es kamen mehr Besucher zu unserem Fest als je zuvor. Vielen Dank an alle Helfer, die zum Erfolg des Festes beigetragen haben. Kuchen, Salate, vegetarisches Chili und Gegrilltes fanden reißenden Absatz. Aufgrund der Absage der Polizeihundestaffel, haben wir ganz kurzfristig ein eigenes „Herrchen gesucht“ in das Programm aufgenommen. Unsere Tierwartin Frau Jordan nutzte die Chance, um viele unserer Hunde vorzustellen. Schließlich sprang auch noch die Rettungshundestaffel der Feuerwehr Bad Soden kurzfristig mit einer Vorführung ein.

Wieder viele Katzenwelpen im Tierheim
Wie meist im August/September, sind wieder viele Katzenbabies im Tierheim. Wir hoffen, für die Kleinen so schnell wie möglich neue Besitzer zu finden.

Erfolgreiche Tiervermittlung: Bronko, Benji und Silver
Natürlich gehört es zum ganz normalen Alltag des Tierheims, dass wir unsere Tiere vermitteln. Es gibt aber leider auch Tiere, die aufgrund ihres Verhaltens oder von Krankheiten schwerer zu vermitteln sind. Gerade wenn ein Hund oder eine Katze, die schon über ein Jahr im Tierheim war, ein neues Zuhause findet, freuen wir uns besonders. Hier deshalb drei dieser schönen Erfolgsmeldungen: Für unseren blinden Bronko haben wir eine Pflegestelle gefunden und für den temperamentvollen Benji und den scheuen Kater Silver tierliebe Familien.

Seminar Hundeverhalten für Mitarbeiter und Vorstand
Am 14. Juni fand ein Seminar für den Vereinsvorstand und die Mitarbeiter mit Dr. Stephan Gronostay zum Thema Hundeverhalten statt. Nach einem theoretischen Teil, in dem über das Ausdrucksverhalten von Hunden gesprochen wurde, gab es auch noch einen praktischen Teil mit zwei Tierheimhunden.

Weitere Nachrichten im Kurzüberblick

Die innenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Nancy Faeser absolvierte im April einen Praxistag im Tierheim, um sich über die Arbeit und die Sorgen und Nöte von Tierheimen zu informieren.

Unsere Mitarbeiterin Frau Rasch übt jetzt einmal die Woche mit unseren Hunden alltägliche Dinge, die aber im Tierheim gar nicht so alltäglich sind, z.B. Treppen steigen, Auto fahren, durch belebte Fußgängerzonen gehen.

Am 28. August veranstaltete der dm-Drogeriemarkt in Bad Soden anlässlich von 40 Jahren dm-Markt eine Aktion zugunsten unseres Tierheims.

Bitte unterstützen Sie uns!
Unser Tierheim wird überwiegend durch Spenden finanziert. Bitte helfen Sie uns, die monatlichen Futter-, Tierarzt-, Strom-, Heizungs- und Personalkosten zu bezahlen. Jeder Euro hilft! Spendenkonto: Frankfurter Volksbank, Konto 163805, BLZ 501 900 00


dm Bad Soden spendet 400 Euro an Tierheim

Am Mittwoch, 28. August 14:30 Uhr veranstaltet der dm-Markt Bad Soden eine Singwette für unseren Tierschutzverein. Damit werden "4 Jahrzente dm" gefeiert. Und der Tierschutzverein erhält 400 Euro. Vielen Dank!


Schulgruppe besucht am 2. Juli 2013 unser Tierheim

Schüler und Schülerinnen der 5. und 6. Klassen der Mendelssohn-Bartholdy-Schule Sulzbach besuchten im Zuge des Projektes: „Haustiere“ unser Tierheim. Dabei informierten sie sich über einen normalen Tagesablauf und erhielten von unserer Mitarbeiterin Frau Rasch Antworten auf alle Fragen.


 


Sommerfest am 19. Mai 2013

Einen Bericht über das Fest und Bilder finden Sie in der Rubrik "Veranstaltungen".


Freiwilliger Arbeits-Samstag am 13. April 2013

Vielen, vielen Dank an unsere lieben Helfer, die sich am Samstag Zeit für das Tierheim genommen haben. Im Mittelpunkt der Arbeiten standen die Außenanlagen. So wurden Freiläufe aufgeräumt, Büsche geschnitten und Löcher in den Freiläufen aufgefüllt. Die Aktion war dank der tatkräftigen Unterstützung ein voller Erfolg. 


Im März 2013
Neues aus dem Tierheim

Liebe Mitglieder, liebe Tierfreunde,
hier finden Sie aktuelle Nachrichten aus Ihrem Tierheim. Wir freuen uns über Ihre Anregungen und Feedback.

2012: Über 200 Tiere aufgenommen
Auf der Mitgliederversammlung am 7. März berichtete der Vorstand über die Aktivitäten des Tierheims in 2012. Wir haben 113 Katzen, 95 Hunde und 32 Kleintiere aufgenommen. Für fast alle Tiere konnten wir ein neues Zuhause finden, bzw. die entlaufenen Tiere wurden von ihren Besitzern wieder abgeholt. Auch die finanzielle Lage des Vereins war aufgrund von zahlreichen Spenden und einer kleinen Erbschaft aus Kronberg stabil. Allerdings können wir uns auf dem Erfolg des Jahres 2012 nicht ausruhen, denn auch in 2013 gilt es, die monatlichen Kosten von ca. 13.000 Euro zu decken.

Moderatorin Claudia Ludwig zu Besuch im Tierheim
Im Februar besuchte die bekannte Moderatorin Claudia Ludwig unser Tierheim, um einige unserer Tiere per Video vorzustellen. Die kleinen Filme, unter anderem sind Bronko, Benji und Balu dabei, sind auf YouTube zu finden und natürlich auch auf unserer eigenen Webseite. Ab dem 8. März moderiert Frau Ludwig wöchentlich die neue Sendung „Tiervermittlung“, zu sehen jeden Freitag um 18 Uhr auf www.tiervision.de.

Hündin Kita: Hundeerfahrene Menschen gesucht
Die bildhübsche, vierjährige Schäferhündin ist mit einer kurzen Unterbrechung schon seit April 2011 bei uns im Tierheim. Und das Tierheim ist, offen gesagt, überhaupt nicht der richtige Ort für sie. Kita ist unsicher und versteht sich nicht gut mit allen Artgenossen. Kitas Gassigeher wissen aber, dass die Hündin sehr lernfähig ist und Orientierung sucht. Kita braucht eine neue Familie mit viel Zeit und Geduld. Dann wird sie sich mit Zuneigung revanchieren.

Tierheimfest am 19. Mai 2013: Kuchenspenden und Tombolapreise gesucht
Das diesjährige Tierheimfest wird am Pfingstsonntag von 11 bis 18 Uhr stattfinden. Wie jedes Jahr können Gäste sich auf Gegrilltes und unser „legendäres“ Kuchenbuffet freuen. Weitere Programmpunkte werden noch bekanntgegeben. Mitglieder und Freunde können uns durch Kuchenspenden unterstützen. Wir suchen auch noch Preise für unsere Tombola (nur neue, wertige Artikel, keine gebrauchten Gegenstände). Dieses Jahr wird kein Flohmarkt stattfinden, bitte also keine Flohmarktartikel oder Bücher im Tierheim abgeben.

Theater-Autor Manfred Moll spendet 10.000 Euro
Am 19. März begrüßten wir Herrn Manfred Moll im Tierheim (siehe Foto). Auch die Sulzbacher Bürgermeisterin Renate Wolf war vor Ort. Der Anlass? Eine Spende von 10.000 Euro. Der Sulzbacher Herr Moll ist erfolgreicher Theater-Autor und sagt: „Ich möchte die ärmsten Kreaturen an meinem Erfolg teilhaben lassen.“ Bereits vor etwas mehr als zwölf Monaten spendete Herr Moll schon einmal 10.000 Euro. Vielen, vielen Dank!

Neues Hundehaus in Planung
Der Vorstand hat sich für dieses Jahr vorgenommen, mit der Planung des neuen Hundehauses voranzukommen. Das jetzige Hundehaus ist aus den 50er Jahren und marode. Die Boxengröße entspricht nicht dem Standard, die Heizung fällt öfters aus und wir können nicht die vom Deutschen Tierschutzbund empfohlene Gruppenhaltung umsetzen. Da der Tierschutzverein über keine signifikanten Rücklagen verfügt, muss das Geld für einen Neubau durch Spenden und Gemeindezuschüsse gefunden werden. Der erste Schritt ist es, einen tragfähigen Plan zu erstellen, der den Gemeinden vorgelegt werden kann. Wir halten Sie auf dem Laufenden…

Bitte unterstützen Sie uns auch in 2013!
Unser Tierheim wird überwiegend durch Spenden finanziert. Bitte helfen Sie uns, die monatlichen
Futter-, Tierarzt-, Strom-, Heizungs- und Personalkosten zu bezahlen. Jeder Euro hilft!
Spendenkonto: Frankfurter Volksbank, Konto 163805, BLZ 501 900 00

Herzliche Grüße aus dem Tierheim,
der Vorstand


Manfred Moll spendet 10.000 Euro (März 2013)

Agnes Haßler, die 1. Vorsitzende des Tierschutzvereins Bad Soden/Sulzbach und Renate Wolf, Bürgermeisterin von Sulzbach, begrüßten Herrn Manfred Moll am 19. März im Tierheim am Arboretum, um seine großzügig Spende von 10.000 Euro entgegenzunehmen. Der Sulzbacher Herr Moll ist erfolgreicher Theater-Autor und sagt: „Ich möchte die ärmsten Kreaturen an meinem Erfolg teilhaben lassen.“ Bereits vor etwas mehr als zwölf Monaten spendete Herr Moll schon einmal 10.000 Euro. Vielen, vielen Dank!

V.l.n.r.: Kassenwartin Frau Heinzel, Lebensgefährtin von Herrn Moll, Herr Moll, Frau Haßler, Bürgermeisterin Wolf


Einladung zur Mitgliederversammlung am 7. März 2013

Die diesjährige Mitgliederversammlung findet am 7. März 2013 statt. Weitere Infos finden Sie in der Rubrik Veranstaltungen.


Spendenaufruf Dezember 2012

In der Woche vom 3. Dezember haben wir in der Bad Sodener Zeitung und im Sulzbacher Anzeigen einen Spendenaufruf beigelegt. Klicken Sie hier, um sich den Flyer anzusehen.


Tierheimkalender 2013

Wir haben mit wunderschönen Bildern unserer Tierheimtiere einen Kalender produziert. Verkauft wird er auf den Weihnachtsmärkten in Sulzbach (1.12.2012)  und Mauloff (8.12.2012) und im Tierheim.


Im Dezember 2012                                                                                        

Liebe Mitglieder, liebe Tierfreunde,

ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende. Wie immer standen im Mittelpunkt unserer Tierschutzarbeit die liebevolle und gute Betreuung unserer Tiere im Tierheim. Mit Herz, Verstand, aber auch mit Geld versuchten wir Tag für Tag zu helfen, wo immer wir konnten.

Es gab in diesem Jahr einige Dinge, über die wir uns alle sehr gefreut haben. So hat die Stadt Eschborn angekündigt, ihren Zuschuss für die laufende Unterhaltung des Tierheimes auf EUR 8.000,00 zu erhöhen. Die Gemeinde Sulzbach hat die Eschborner Straße komplett  saniert und einen festen Belag aufgebracht. Unser diesjähriges Tierheimfest war zwar verregnet, aber unsere treuen Besucher haben sich nicht abschrecken lassen und sind trotz des schlechten Wetters gekommen und so wurde das Fest trotzdem ein großer Erfolg. Auch unsere Internetseite wurde modernisiert und aktualisiert, aber das Wichtigste, wir haben für fast alle unsere Schützlinge ein neues Zuhause gefunden, das hat uns am allermeisten gefreut.

Leider haben wir in diesem Jahr auch Trauriges erleben müssen. So mussten wir Abschied nehmen von unserer Münsterländer  Hündin ‘Molly‘, die vor einiger Zeit in Neuenhain am Reitplatz gefunden wurde. Mit ihrem sanften, liebevollen Wesen hat sie sofort das Herz aller im Tierheim tätigen Menschen gewonnen. Leider wurde bei einer ärztlichen Untersuchung festgestellt, dass Molly  eine sehr schwere chronische Lebererkrankung hat. Molly bekam täglich Medikamente, und wir alle hatten die Hoffnung, dass damit Molly noch ein paar schöne Jahre geschenkt werden. Molly war zufrieden, wenn Sie im Freilauf in der Sonne liegen oder mit anderen Hunden spielen konnte und ganz glücklich, wenn  ihre Stammgassigeher kamen, um mit ihr einen Spaziergang zu machen, sie zu streicheln und ihr viel Zuwendung gaben. Molly ist im Schlaf ganz ruhig über die Regenbogenbrücke gegangen. Ein treues Mitglied hat dankenswerterweise die Kosten für die Einäscherung von Molly übernommen.  Wir werden Molly  nicht vergessen, wie so viele andere Tiere nicht, um die wir uns gesorgt  haben und deren Schicksal uns oft betroffen gemacht hat.

Für das kommende Jahr haben wir uns eine Menge vorgenommen. So haben wir u.a. mit der Planung des dringend notwendigen neuen Hundehauses begonnen. Wir werden Sie unterrichten, wenn diese soweit abgeschlossen ist und Ihnen  in einer Mitgliederversammlung  unser Projekt vorstellen und hoffen dabei sehr auf Ihre Unterstützung.

Bedanken möchten wir uns ganz besonders bei Ihnen, liebe Tierfreunde, die Sie  uns mit Ihren Spenden und Mitgliedsbeiträgen unterstützt haben sowie die vielen Futter- und Sachspenden, die wir erhalten haben. Unser ganz besonderer Dank gilt unseren Mitarbeitern und allen ehrenamtlichen Helfern im Tierheim und bei den Festen, die so tatkräftig und unermüdlich geholfen haben. Sehr gefreut haben wir uns auch über die vielen Kuchen und Salate, sowie die schönen Sachspenden für unsere Tombola und den Flohmarkt. All das hat dazu beigetragen, dass wir unsere Schützlinge gut versorgen konnten und es ihnen an nichts gemangelt hat. Wir wünschen uns sehr, dass Sie uns auch weiterhin die Treue halten und uns unterstützen, damit es weitergehen kann.

Mit den besten Wünschen für eine schöne Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches, erfolgreiches und gesundes Jahr 2013.

Ihre

Agnes Haßler
Stephan Finkel           
Christine Frank           
Brigitte Heinzel                      
Gisela Jordan


Im September 2012
Neues aus dem Tierheim!

Liebe Mitglieder, liebe Tierfreunde

heute möchten wir Sie mit aktuellen Nachrichten aus „Ihrem“ Tierheim versorgen. Natürlich geht es dabei hauptsächlich um unsere Tiere, aber wir möchten auch andere Themen ansprechen und Sie an unseren Gedanken und Sorgen teilhaben lassen.

Schäferhündin Kita sucht dringend ein neues Zuhause

Kita (geb. 2008) ist eine wunderschöne Schäferhündin, die ein erfahrenes, souveränes und sicheres Herrchen oder Frauchen sucht, an dem sie sich anlehnen kann. Kita ist schon seit 2011 bei uns im Tierheim. Ihre regelmäßigen Gassigeher kommen gut mir ihr zurecht und schätzen ihre schnelle Auffassungsgabe und Lernbereitschaft. Kita braucht Beschäftigung und spielt leidenschaftlich gerne mit ihrem Ball. Wenn sie Vertrauen gefasst hat, ist sie schmusig und liebt Streicheleinheiten. Könnte Kita der richtige Hund für Sie sein? Oder gibt es jemanden in Ihrem Bekanntenkreis, der das richtige Herrchen oder Frauchen für Kita wäre?

 

   

Kita

 

Sunny

 

Viele Katzenkinder zu vermitteln

Wir dachten schon, wir hätten die Sommerferien ohne allzu viele Neuzugänge im Katzenhaus überstanden. Aber dann mussten wir in der zweiten Augusthälfte doch noch zahlreiche Fund- und Abgabekatzen aufnehmen.  Dazu gehörten eine trächtige Katze und neun (9!) Katzenkinder. Unsere Mitarbeiter und Helfer im Katzenhaus kümmern sich nun um die Kätzchen und gewöhnen sie an den Umgang mit Menschen. Aber bald können Sie vermittelt werden. Bei Interesse einfach zu den Öffnungszeiten im Katzenhaus vorbeischauen oder anrufen.

Sommerfest im Mai mit vielen Besuchern

Am 6. Mai fand unser jährliches Sommerfest statt. Von Sommer konnte allerdings erst einmal keine Rede sein. Der Aufbau fand bei strömendem Regen statt. Am Tag des Festes selbst blieb es aber überwiegend trocken und über 1000 Besucher schnupperten Tierheimluft. Sie wurden von unseren vielen ehrenamtlichen Helfern kulinarisch versorgt und verfolgten mit Interesse die Vorführungen der Rettungshundestaffel Hofheim. An diesem Tag konnten wir mehrere Tausend Euro einnehmen und auch einige Tiervermittlungen anbahnen. Ein voller Erfolg! Ganz herzlichen Dank noch einmal an alle Helfer und Besucher!  

Erbschaft von Frau Fratrovic aus Kronberg

Frau Fratrovic aus Kronberg hatte schon zu Lebzeiten unser Tierheim mit Spenden unterstützt und uns in ihrem Testament als Alleinerben eingesetzt. Wir sind sehr dankbar dafür, dass sie uns auch über den Tod hinaus unterstützen wollte. Das Geld (einige Tausend Euro!) hilft uns, Futter für unsere Hunde und Katzen zu kaufen und Tierarztrechnungen zu bezahlen.

Bald gibt es eine neue Tierheim-Webseite

Wir sind gerade dabei, das Design unserer Webseite zu modernisieren. Im September oder Oktober wird es hoffentlich so weit sein und wir können die neue Seite „live“ schalten.

Geben Sie uns Ihre E-Mail Adresse?

Wir würden gerne Teile unserer Kommunikation mit Mitgliedern und Freunden auf E-Mail umstellen. Denn so können wir Porto sparen und schneller kommunizieren. Wenn Sie also Interesse haben, unsere Berichte per E-Mail zu erhalten, dann schicken Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff „Newsletter“ an chrissie.frank@web.de. Bitte in der E-Mail zur Sicherheit auch noch einmal Ihren Namen und Postadresse aufführen, damit wir unsere Adresslisten korrekt führen können.

Bitte spenden Sie!

Unser Tierheim wird überwiegend durch Spenden finanziert. Bitte helfen Sie uns, die monatlichen
Futter-, Tierarzt-, Strom-, Heizungs- und Personalkosten zu bezahlen. Jeder Euro hilft!

Unsere Spendenkonten sind:
Frankfurter Volksbank: Konto 163805, BLZ 501 900 00
Taunus-Sparkasse: Konto 4090349, BLZ 512 500 00

Herzliche Grüße aus dem Tierheim

Ihr Vorstand
Agnes Haßler (1. Vorsitzende)
Stephan Finkel (2. Vorsitzender)
Brigitte Heinzel (Kassenwartin)
Gisela Jordan (Tierwartin)
Christine Frank (Schriftführerin) 


Im April 2012
Neues aus dem Tierheim!  

Liebe Mitglieder, liebe Tierfreunde,

auch in diesem Jahr haben wir uns wieder vorgenommen, Sie in regelmäßigen Abständen über
aktuelle Themen rund um unsere Tiere und das Tierheim zu informieren, Sie aber auch an unseren Gedanken, Sorgen und Problemen teilhaben zu lassen.

Mitgliederversammlung 7. März 2012 – Tierarztkosten steigen

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung berichteten wir, dass zunehmend kranke und alte Tiere bei uns abgegeben oder ausgesetzt werden. Dies führt zu hohen Tierarztkosten. Die finanzielle Lage des Tierheims ist angespannt, da wir, wie Sie ja wissen, privat finanziert sind und von Spenden leben. Da wir über keine signifikanten Rücklagen verfügen, leben wir zurzeit „von der Hand in den Mund“. 2011 haben wir 113 Hunde und 132 Katzen versorgt.

Neuer Vorstand – alte und neue Gesichter

Bei der Mitgliederversammlung wurde auch ein neuer Vorstand gewählt. Frau Farnung und Frau Kind, die nicht wieder kandidierten, gebührt großer Dank für ihre Arbeit. Der neue Vorstand besteht nun aus Agnes Haßler (1. Vorsitzende), Stephan Finkel (2. Vorsitzender), Brigitte Heinzel (Kassenwartin), Gisela Jordan (Tierwartin)und Christine Frank (Schriftführerin).

Von links: B. Heinzel, G. Jordan, S. Finkel, A. Haßler, C. Frank

Von links: B. Heinzel, G. Jordan, S. Finkel (hintere Reihe), A. Haßler, C. Frank

Manfred Moll spendet 10.000 Euro an das Tierheim

Wir möchten Herrn Moll für Seine überaus großzügige Spende von ganzem Herzen danken. Der Sulzbacher ist passionierter Autor von erfolgreichen Theaterstücken und Büchern und möchte das Tierheim an seinem Erfolg als Theaterautor teilhaben lassen. Toll!

Tierheimfest 6. Mai 2012 – Kuchen und Salatspenden sind willkommen

Unser Tierheimfest findet dieses Jahr am 6. Mai statt. Wie immer soll es ein Kuchenbuffet, leckere Salate, vegetarisches Chili und Herzhaftes vom Grill geben. Ein buntes Programm mit Ponyreiten und einer gut bestückten Tombola ist ebenfalls geplant. Der Höhepunkt des Tages wird eine zweimalige Vorführung der Rettungshundestaffel Hofheim sein.

Möchten Sie uns bei der Organisation des Festes unterstützen? Dann melden Sie sich bitte bei uns oder tragen sich in die Listen im Tierheim ein. Kuchen- und Salatspenden, wie auch Spenden von Sachpreisen für die Tombola sind herzlich willkommen!

Zuhause gesucht – Unser blinder Bronko

Bronko ist ein Mischlingsrüde (2009 geboren), der  ein schweres Schicksal hinter sich hat. Zunächst hat er sein rechtes Auge verloren, dann gab es auch für sein linkes Auge keine Rettung mehr. Bronko ist blind. Trotzdem kommt Bronko mit seiner Situation gut zurecht. Er genießt seine Spaziergänge, läuft gut an der Leine und ist noch sehr temperamentvoll. Bronko sucht ein ruhiges Zuhause, am liebsten mit Garten. 

Unser Team im Katzenhaus sucht dringend Verstärkung!

Wenn Sie gerne etwas Sinnvolles tun möchten, zuverlässig und verantwortungsbewusst sind,
Katzenerfahrung haben und 1- oder 2-mal in der Woche oder am Wochenende  Zeit haben, dann rufen Sie uns bitte an. Wir freuen uns über jede Hilfe.

Bitte spenden Sie!

Wir möchten uns bei allen Tierfreunden, die uns im letzten Jahr durch Spenden und aktive Hilfe bei der Betreuung der Tiere geholfen haben, ganz herzlich bedanken. Bitte denken Sie auch dieses Jahr wieder an uns. Wie Sie wissen, werden in den Sommerferien vermehrt Tiere ausgesetzt und abgegeben. Helfen Sie uns, diese Zeit zu überstehen und die hohen Kosten zu decken. Unsere Spendenkonten sind:

Frankfurter Volksbank: Konto 163805, BLZ 501 900 00
Taunus-Sparkasse: Konto 4090349, BLZ 512 500 00

Herzliche Grüße aus dem Tierheim

Ihr Vorstand
Agnes Haßler (1. Vorsitzende)
Stephan Finkel (2. Vorsitzender)
Brigitte Heinzel (Kassenwartin)
Gisela Jordan (Tierwartin)
Christine Frank (Schriftführerin)

TopTierschutzverein Bad Soden/Sulzbach a. Ts. und Umgebung e.V.